Jona Göbelbecker

Redakteur

E-Mail-Adresse: jona.goebelbecker@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-206

Sowohl Wörter als auch technische Geräte aller Art haben Jona Göbelbecker schon immer begeistert. Diese beiden Leidenschaften haben ihn nach dem Studium u.a. der Deutschen Sprachwissenschaft in den Fachjournalismus gebracht. Seither beschäftigt er sich schwerpunkmäßig mit der Digitalisierung, Energieversorgung und Nachhaltigkeitsthemen in der Industrie. Außerdem versucht er, verstärkt multimediale Formate im Fachjournalismus voranzubringen. Nach der Arbeit findet man Jona öfter auf dem Fahrrad oder bei einem guten Essen – denn auch Kochen ist ja eigentlich nichts anderes als Verfahrenstechnik.

Der Grundstein für das neue Werk in Leipzig wurde im Rahmen eines Festakts mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, dem Vorstandsvorsitzenden Vincent Warnery und Oberbürgermeister Burkhard Jung gelegt. (Bild: Beiersdorf)
Größte Investition an einem Standort

Beiersdorf legt Grundstein für neues Kosmetikwerk

Beiersdorf hat den Grundstein für ein neues Werk in Leipzig gelegt. Am nördlichen Stadtrand Produktionszentrum für Kosmetikprodukte mit einer Investitionssumme von 220 Mio. Euro und zunächst 200 Arbeitsplätzen.Weiterlesen...

Frontansicht des neuen Büros
Region Süddeutschland

TTP Group eröffnet Pharmaplan-Niederlassung in München

Die Engineering-Gruppe TTP wächst weiter: Im September wurde eine neue Pharmaplan-Niederlassung in München eröffnet.Weiterlesen...

Curevac-Produktion
Geringere Nachfrage erwartet

Curevac kündigt die Produktionsverträge mit Wacker und Celonic

Curevac passt nach den enttäuschenden Ergebnissen seines mRNA-Impfstoffkandidaten nun auch das Produktionsnetzwerk an: Die Verträge mit Wacker und Celonic werden gekündigt, diejenigen mit Rentschler und Novartis bleiben bestehen.Weiterlesen...

Chemiebadanlage
Rekonditionierung in Frechen

Alfa Laval eröffnet Servicecenter für Plattenwärmeübertrager

Alfa Laval hat Anfang September sein Servicecenter für Plattenwärmeübertrager in Frechen bei Köln in Betrieb genommen. Das Unternehmen bietet dort die Rekonditionierung herstellerübergreifend für alle Fabrikate und Marken an.Weiterlesen...

Hühnereier
Eiprodukte für Tiernahrung

Symrise übernimmt Produktions-Anlage in den USA

Der Duft- und Geschmackstoff-Konzern Symrise übernimmt eine Produktionsanlage für Hühnereiprodukte von Michael Foods in Hegins im US-Bundesstaat Pennsylvania. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde jetzt unterzeichnet.Weiterlesen...

Überprüfung und Ausbesserung der Isolierung
Schottischer Pharmastandort Montrose

Bilfinger erhält Instandhaltungs-Auftrag von GSK

Der Industriedienstleister Bilfinger hat vom Pharmakonzern Glaxosmithkline (GSK) einen Projekt- und Instandhaltungsvertrag für die Produktionsanlagen in Montrose, Schottland erhalten. Der Dreijahresvertrag hat einen Wert von umgerechnet 15 Mio. Euro.Weiterlesen...

Grünstrom
Responsible-Care-Wettbewerb

VCI prämiert Klimaschutz-Projekte in Pharma und Chemie

Der VCI hat Klimaschutz-Projekte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie ausgezeichnet. Prämiert wurden im diesjährigen Responsible-Care-Wettbewerb unter anderem der Lebensmittel-Konzern DSM und das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim.Weiterlesen...

Weltweite Impfungen
Modellrechnung zu Covid-19-Vakzinen

Pharmaverband: Industrie hat bald genug Impfstoff für alle produziert

Der internationale Pharmaverband IFPMA geht davon aus, dass bald genug Covid-19-Impfstoff für alle Menschen weltweit produziert sein wird. Bis Juni 2022 könnte die gesamte erwachsene Bevölkerung geimpft sein – eine gerechte Verteilung vorausgesetzt.Weiterlesen...

Technologiezentrum in Quakenbürck
Nicht-tierische Proteine

Bühler und DIL eröffnen Technologiezentrum für Fleischersatz

Der Schweizer Anlagen- und Maschinenbauer Bühler und das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) haben in Quakenbrück ein Technologiezentrum zur Weiterentwicklung von extrudierten Fleischersatz-Produkten eröffnet.Weiterlesen...

Pharma-Forschung
Bürokratie und Digitalisierung

Pharmabranche beklagt Schwächen am Standort Deutschland

Bürokratische Hemmnisse und die hinkende Digitalisierung machen der Pharmabranche am Standort Deutschland zu schaffen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Verbands forschender Arzneimittelhersteller. Lob gibt es dagegen für Fachkräfte und Zulieferer.Weiterlesen...