Jona Göbelbecker

Redakteur

E-Mail-Adresse: jona.goebelbecker@huethig.de
Telefonnummer: +49 6221 489-206

Sowohl Wörter als auch technische Geräte aller Art haben Jona Göbelbecker schon immer begeistert. Diese beiden Leidenschaften haben ihn nach dem Studium u.a. der Deutschen Sprachwissenschaft in den Fachjournalismus gebracht. Seither beschäftigt er sich schwerpunkmäßig mit der Digitalisierung, Energieversorgung und Nachhaltigkeitsthemen in der Industrie. Außerdem versucht er, verstärkt multimediale Formate im Fachjournalismus voranzubringen. Nach der Arbeit findet man Jona öfter auf dem Fahrrad oder bei einem guten Essen – denn auch Kochen ist ja eigentlich nichts anderes als Verfahrenstechnik.

27. Jul. 2022 | 10:19 Uhr
Kokosnüsse
Produktionsstandort in Italien

BASF erhält Zertifizierung für nachhaltiges Kokosnussöl

Der italienische BASF-Produktionsstandort in Cassina Rizzardi ist von der Rainforest Alliance zertifiziert worden. Damit ist der Konzern nach eigenen Angaben das erste Chemieunternehmen, das zertifiziert nachhaltige Inhaltsstoffe Kokosnussöl-Basis anbietet.Weiterlesen...

13. Jul. 2022 | 10:23 Uhr
Blutplasma-Produktion
Durchsatz in Wien mehr als verdoppelt

Zeta setzt Blutplasma-Projekt bei Octapharma um

Octapharma hat die Blutplasmaproduktion am Standort Wien mehr als verdoppelt. Das Projekt setzte der Anlagenbauer Zeta als Generalplaner um.Weiterlesen...

05. Jul. 2022 | 15:47 Uhr
Salah Kaoula
Wachsender Pharma-Markt in Nordwestafrika

Fette Compacting eröffnet Niederlassung in Algerien

Fette Compacting hat eine Tochtergesellschaft in Algerien eröffnet. Damit will der Spezialist für Tablettenpressen seine Präsenz im wachsenden Pharma-Markt in Nordwestafrika stärken.Weiterlesen...

04. Jul. 2022 | 09:31 Uhr
Bestehender Standort in Stein, Schweiz.
Bau einer Fill-and-Finish-Anlage

Lonza investiert halbe Milliarde in Standort Stein

Lonza hat Pläne für den Bau einer neuen Fill-and-Finish-Anlage für Arzneimittel am Schweizer Standort Stein bekannt gegeben. Für die neue Anlage will der Lohnhersteller und -entwickler umgerechnet rund 500 Mio. Euro investieren.Weiterlesen...

30. Jun. 2022 | 08:54 Uhr
Bereich für die Materialvorbereitung
Lohnherstellung am österreichischen Standort

Vetter nimmt neue Fertigungsstätte in Rankweil in Betrieb

Der Lohnhersteller Vetter hat seine neue klinischen Fertigungsstätte in Rankweil in Betrieb genommen. Gleichzeitig ist bereits der weitere Ausbau des österreichischen Standorts geplant.Weiterlesen...

29. Jun. 2022 | 09:31 Uhr
Bioprozesse
Präzisionsfermentation und zelluläre Landwirtschaft

Bühler und Zeta gründen Joint Venture für Lebensmittel-Biotechnologie

Die Anlagenbauer Zeta und Bühler haben das Joint Venture Eridia gegründet. Das neue Unternehmen soll Anlagen für die Lebens- und Futtermittel-Biotechnologie entwickeln, vor allem in den Bereichen Präzisionsfermentation und zelluläre Landwirtschaft.Weiterlesen...

28. Jun. 2022 | 10:54 Uhr
Impfstoff-Vial
Erster Impfstoff mit Vollzulassung

Totimpfstoff von Valneva in der EU freigegeben

Die EU-Kommission hat mit dem Vakzin des französischen Unternehmens Valneva den sechsten Covid-19-Impfstoff zugelassen. Der Totimpfstoff stellt eine weitere Alternative zu den bisherigen mRNA-, Vektor- und proteinbasierten Vakzinen dar.Weiterlesen...

24. Jun. 2022 | 10:22 Uhr
US-Flagge vor Merck-Standort
Projekt am US-Standort Verona

Merck verdoppelt Produktion von hochaktiven Wirkstoffen

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat seine Herstellungskapazitäten für hochaktive Wirkstoffe am Standort Verona im US-Bundesstaat Wisconsin verdoppelt. Hierfür hat das Unternehmen 59 Mio. Euro investiert.Weiterlesen...

15. Jun. 2022 | 10:19 Uhr
Forscher in einem Labor
Strategische Partnerschaft

Evotec schließt Wirkstoffforschungs-Kooperation mit Janssen

Evotec hat eine Wirkstoffforschungs-Partnerschaft mit dem Pharmaunternehmen Janssen bekanntgegeben. Die Vereinbarung wurde durch Johnson & Johnson Innovation unterstützt.Weiterlesen...

11. Jun. 2022 | 08:56 Uhr
H2 Zeichen in Grafik
Grüner Ab-Wasserstoff

Bio-Wasserstoff und Methan aus Food-Industrieabwasser

Bio-Wasserstoff und Methan aus Industrieabwasser gewinnen – das ist seit einigen Jahren das Ziel des Forschungsprojektes Hytech an der FH Münster. Nun wurde eine entsprechende zweistufige Versuchsanlage in Betrieb genommen.Weiterlesen...