Markt

Markt

Mehrere Tausend Unternehmen und über 700.000 Mitarbeiter prägen die hygienerelevanten Industrien in Deutschland. Alle Nachrichten und Geschehnisse rund um Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie finden Sie in dieser Rubrik.

13. Jul. 2000 | 11:55 Uhr
Pharma+Food-Team begrüßt neue Newsletter-Abonnenten
Pharma-Food

Pharma+Food-Team begrüßt neue Newsletter-Abonnenten

Über 1000 Besucher konnte das Team von Pharma+Food und CHEMIE TECHNIK  Ende April auf dem Verlagsstand zur Powtech in Nürnberg begrüßen. Das Interesse an den Medien des Hüthig-Verlags sowie am Gewinnspiel war enorm. Heute begrüßen wir alle Besucher, die bei dieser Gelegenheit den kostenlosen wöchentlichen E-Mail-Newsletter abonniert haben.Weiterlesen...

01. Jan. 1970 | 01:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Pharma-Food

Interview mit Sylvia Hoffmann, AWD.pharma, und Volker Mensing, Werum

P+F: Die Einführung eines MES bedeutet oft auch eine Neuorganisation der Prozesse. Frau Hoffmann, welche Optimierungspotenziale konnten Sie ausschöpfen? Hoffmann: Großes Optimierungspotenzial hatten wir im Bereich der Materialschleuse.Früher mussten wir dort manuell Aufträge anlegen. Heute bekommen wir von SAP R/3 die entsprechenden Informationen übermittelt, starten die Applikation und werden automatisch durch alle operativen Schritte geführt. Weiterlesen...

01. Jan. 1970 | 01:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Pharma-Food

Interview mit Andrea und Friedrich Pink zu Trends in der Pharmaindustrie

P+F: Welche wesentlichen Trends beobachten Sie in der Pharmaindustrie und welche Anforderungen resultieren daraus für den Apparatebau? Friedrich Pink: Der Trend geht eindeutig in Richtung einer immer reineren Produktion und getrennten Prozessen. Die Potenz der Wirkstoffe steigt, gleichzeitig sinken die Mengen. Hochreine Verfahrensschritte gewinnen damit an Bedeutung. Der Trend geht deshalb zu leicht reinigbaren Systemen Weiterlesen...

01. Jan. 1970 | 01:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Pharma-Food

Interview mit Martin Leitgeb, Geschäftsführer von Synthacon

P+F:Herr Leitgeb, Sie bieten die Synthese in Mikroreaktoren als Dienstleistung an. Welche Vorteile bietet die Technologie Ihren Kunden? Leitgeb:Im Wesentlichen ist das ein Zeitfaktor. Sigma-Aldrich/Fluka, einer der Lead User unserer Mikroreaktionstechnologie, unterstreicht, dass ein Chemiker mit einer Mikroreaktionsanlage über 50% produktiver arbeiten kann als mit herkömmlicher Technik. Im Idealfall kommt hinzu, dass wir durch eine Weiterlesen...

01. Jan. 1970 | 01:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Pharma-Food

Interview mit Gerd Walter, European Hardware Technology Manager, Millipore

P+F: Nach welchen Kriterien entscheiden die Produzenten aus Ihrer Sicht bei der System- und Herstellerauswahl? Walter:Bezogen auf die Hardware sind das vor allem der Preis, die Qualität und die Lieferzeit. Gerade die Lieferzeit hat an Bedeutung gewonnen – auch im Ersatzteilgeschäft. Wenn ein Problem auftritt, müssen die Teile innerhalb kürzester Zeit vor Ort sein. Ansonsten Weiterlesen...