Doppelte Produktionsfläche: B. Braun hat die Erweiterung des Standorts Escholzmatt eröffnet. (Bild: IE Group)

Doppelte Produktionsfläche: B. Braun hat die Erweiterung des Standorts Escholzmatt eröffnet. (Bild: IE Group)

In dem bereits 2015 begonnenen Projekt ließ der Betreiber für eine Investitionssumme von 32 Mio. CHF Reinraum-, Technik- und Logistikfläche für die Produktion sowie eine umfangreiche neue Sterilisationslinie errichten. Auf den neu geschaffenen Flächen entstehen hochspezialisierte Kunststoffteile für Einmalanwendungen im Medical-Bereich. Darunter fallen Spritzen für Infusionspumpen, Mehrwegehahnsysteme für Infusionstherapien und Entnahmeports für Infusionsbeutel. Letztere werden für das B. Braun-Werk in Crissier hergestellt. Eine Besonderheit des Standortes Escholzmatt liegt darin, dass von der Entwicklung über die Produktion bis zur technischen Unterstützung alles unter einem Dach stattfindet, inklusive eigener Prototypen-Werkstatt. Der Erweiterungsbau sei ein klares Bekenntnis zum Standort Schweiz. Verantwortlich für Planung und Bau der Erweiterung war der Industriebau- und Logistik-Spezialist IE Plast, ein Teil der IE Group. (ak)

Die größten Pharmakonzerne der Welt

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?