Morphosys verklagt Janssen Biotech und Genmab auf Patentverletzung

Morphosys verklagt Janssen Biotech und Genmab auf Patentverletzung bei einem Antikörper gegen CD38. (Bild: vege – Fotolia)

Die Kläger – ein 70 Jahre altes Ehepaar – hatten über viele Jahre das Monsanto-Produkt Roundup verwendet und sind an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Bayer sei „von der Entscheidung der Jury enttäuscht“, heißt es dazu in einer Stellungnahme des Unternehmens und will Rechtsmittel einlegen. „ Das Jury-Urteil steht in direktem Widerspruch zu der Einschätzung der US-Umweltschutzbehörde EPA, die erst vergangenen Monat im Rahmen der vorläufigen Zulassungsüberprüfung veröffentlicht wurde“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Laut Bayer hätten „die Kläger der Jury gezielt ausgesuchte Ergebnisse aus einem Bruchteil der insgesamt verfügbaren Studien“ zu den Wirkungen des Herbizids präsentiert.

(as)

 


Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bayer AG

Gebäude W1
51368 Leverkusen
Germany