Bristol-Myers Squibb und Astra Zeneca akquirieren Amylin Pharmaceuticals
Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Kommerzialisierung von Wirkstoffen im Bereich Stoffwechsel-Erkrankungen (Bild: Abuelo Ramiro – Fotolia.com)

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Kommerzialisierung von Wirkstoffen im Bereich Stoffwechsel-Erkrankungen (Bild: Abuelo Ramiro – Fotolia.com)

Die Investitionen der Transaktion belaufen sich auf 7 Mrd. US-Dollar, wobei Astra Zeneca mit der Überweisung von 3,4 Mrd. US-Dollar an Amylin rund die Hälfte der Kosten übernimmt. Auch zukünftig sollen die beiden Unternehmen Gewinne wie auch Verluste teilen. Amylin beschäftigt sich mit Erforschung, Entwicklung und anschließender Kommerzialisierung von Medikamenten für Diabetes und anderen Stoffwechsel-Erkrankungen.

(pb)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bristol-Myers Squibb GmbH & Co

Sapporobogen 6-8
80637 München
Germany