Amaranth-Pflanze und Pflanzenextrakt

(Bild: Evonik)

Das unter dem Namen Phytosquene vertriebene Squalen ist das erste bekannte, aus Amaranthöl gewonnene Squalen auf dem Markt, das als Adjuvans, also als Hilfsstoff, in parenteralen Darreichungsformen verwendet werden kann. Es erfüllt die Nachfrage nach einer sicheren kommerziellen Versorgung mit Squalen, das nicht tierischen Ursprungs ist. Mit der Markteinführung bietet Evonik eine Alternative zu Squalen tierischer Herkunft, das für pharmazeutische Anwendungen üblicherweise aus Haifischleberöl gewonnen wird.

"Die biologische Vielfalt erhalten und hochwertige Behandlungen bereitstellen"

Die Erhaltung der Artenvielfalt und der Ökosysteme durch die Reduzierung des Bedarfs an tierischen Produkten ist ein wichtiger Schwerpunkt für Evonik und seinen Life-Science-Bereich Nutrition & Care: Der Geschäftsbereich hat das klare Ziel formuliert, bis 2032 mehr als 70 %seines Portfolios, gemessen am Umsatz, auf Lösungen der sogenannten Next Generation Solutions umzustellen. Diese Produkte basieren auf einer gründlichen Portfoliobewertung und bieten einen überragenden Nachhaltigkeitsnutzen. „Es ist alarmierend, dass die Artenvielfalt auf unserem Planeten in rasantem Tempo abnimmt. Deshalb freuen wir uns, dass wir unsere Kunden dabei unterstützen können, Produkte zu entwickeln, die die biologische Vielfalt erhalten und gleichzeitig hochwertige Behandlungen für Patienten bereitstellen“, sagt Thomas Riermeier, Leiter des Geschäftsgebiets Health Care bei Evonik.

Phytosquene wird aus dem Öl von Amaranth (Amaranthus caudatus) hergestellt, einer krautigen Pflanze, die in vielen Teilen der Welt angebaut wird. Da es aus Pflanzen gewonnen wird, sind Konsistenz, Qualität und Reinheit laut Hersteller von Charge zu Charge gewährleistet. Der Zusatz entspricht den Spezifikationen des Europäischen Arzneibuchs (Ph. Eur.), und es besteht kein Risiko der Übertragung von Krankheitserregern. Das pflanzliche Squalen ist auch eine Lösung für Patienten, die aus kulturellen oder religiösen Gründen keine Produkte tierischen Ursprungs verwenden können. Nicht-GMP-Muster des Zusatzstoffes sind ab sofort verfügbar, die GMP-Qualität soll 2023 folgen.

Squalen ist eine natürliche organische Verbindung, die als Bestandteil einiger Adjuvans-Systeme verwendet wird. Adjuvantien sind Zusatzstoffe, die die Immunreaktion des Körpers auf den Wirkstoff in einem Impfstoff verstärken. Sie verringern die benötigte Wirkstoffmenge, wodurch sich die Impfstoffproduktion schneller und einfacher skalieren lässt und das Risiko von Nebenwirkungen beim Patienten verringert wird.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?