Anlage für thermische Behandlung von Milch

Anlage für die thermische Behandlung von Milch mit dem Ultra-High-Temperature-Verfahren (UHT). (Bild: GEA)

Die Anlage, die sich aktuell in der Auslieferung befindet, arbeitet mit einem Ultra-High-Temperature-Verfahren (UHT). Sie wird, nach Angabe von GEA mit einer Milchverarbeitungs-Kapazität von 15.000 l/h eine der größten Verarbeitungsanlagen für haltbare Produkte in Indien sein. Der Auftrag von Creamy Foods umfasst die Lieferung einer kompletten UHT-Linie mit Dampfinfusions-Technologie. Das Infusionsmodul kann für eine direkte Hocherhitzung zugeschaltet oder für den indirekten Betrieb abgekoppelt werden.

Creamy Foods ist im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh ansässig und stellt verschiedene Milchprodukte her. Dafür hat das Unternehmen in der Vergangenheit bereits andere Milchverarbeitungs-Anlagen von GEA geliefert bekommen. Die neue Anlage wird von dem Anlagenbauer als umweltschonende Lösung bezeichnet. Sie soll über indirekte Erwärmung und Kühlung durch Röhren-Wärmeübertrager verfügen, die laut Herstellerangaben über den gesamten Produktionslauf 88 % Wärme zurückgewinnen. Zudem hätte die geplante Anlage ein gutes Verhältnis von Produktvolumen zu Wärmeübertragungs-Fläche und Verweilzeit, wodurch die hohe Wärme-Rückgewinnung und ein geringer Dampf- und Kühlwasser-Verbrauch zustande kämen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?