Givaudan investiert in die Riechstoff-Entwicklung und -Produktion.

Givaudan will mit der Übernahme seine Duftstoff-Produktion weiter ausbauen. (Bild: Givaudan)

Drom wurde 1911 gegründet und stellt Düfte für Konsumgüter und Luxusparfüms her. Neben Baierbrunn verfügt das Unternehmen auch über Produktionsstätten in China, den USA und Brasilien und beschäftigt derzeit knapp 500 Mitarbeiter.

Auf Basis der Geschäfte von Drom 2018 rechnet Givaudan auf Pro-forma-Basis mit einem zusätzlichen Umsatz von ca. 110 Mio. Euro. Die Transaktion soll aus bestehenden Mittel finanziert werden und im dritten Quartal 2019 abgeschlossen sein. (jg)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?