Glaxosmithkline: Philip Hampton wird neuer Vorstandschef
Der derzeitige Vorstandsvorsitzende der Royal Bank of Scotland, Sir Philip Hampton, soll spätestens zum 1. September 2015 Vorstandschef des britischen Pharmaherstellers Glaxosmithkline werden (Bild: Royal Bank of Scotland)

Der derzeitige Vorstandsvorsitzende der Royal Bank of Scotland, Sir Philip Hampton, soll spätestens zum 1. September 2015 Vorstandschef des britischen Pharmaherstellers Glaxosmithkline werden (Bild: Royal Bank of Scotland)

Die Ernennung Hamptons wurde von Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats unter Vorsitz von Sir Deryck Maughan, Senior Independent Non-Executive Director von GSK, empfohlen. Hampton ist seit Februar 2009 Vorsitzender der Royal Bank of Scotland Group (RBS) und wird das Unternehmen verlassen. Zuvor war er Vorsitzender bei J Sainsbury und Group Finance Director bei Lloyds TSB Group, BT Group, BG Group, British Gas und British Steel, Executive Director von Lazards und Non-Executive Director bei der RMC Group und Belgacom. Er ist auch ein ehemaliger Vorsitzender der UK Financial Investments, die Beteiligungen der britischen Regierung in Banken verwaltet. Hampton ist außerdem Senior Independent Director des Bergbaukonzerns Anglo American, zu dem Unternehmen wie De Beer (Diamantenabbau) und der Papier- und Verpackungshersteller Mondi gehören.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?