Ishida investiert in den Vertrieb
| von Fabian Liebl
Neu bei Ishida (v.l): Arno Wördemann, Meik Lauer und Ehler Krippendorff (Bild: Ishida)

Neu bei Ishida (v.l): Arno Wördemann, Meik Lauer und Ehler Krippendorff (Bild: Ishida)

Ehler Krippendorff (42) ist ab sofort Area Sales und Key Account Manager für Norddeutschland. In gleicher Funktion wird Meik Lauer (34) für die Region Mittel- und Ostdeutschland tätig sein. Der Diplom-Ingenieur Arno Wördemann (43) besetzt die neu geschaffene Position des OEM Account Manager für Komponentenlieferungen an andere Hersteller in Deutschland (Original Equipment Manufacturers). Alle drei Mitarbeiter bringen große Verkaufserfahrungen und viel Know-how aus der Verpackungs- und Maschinenbaubranche mit. Ihre Standorte liegen innerhalb der jeweiligen Vertriebsgebiete.
Der Personalausbau ist eine Folge der Umstrukturierungen im Vertrieb von Ishida. Für die stark nachgefragten Linienlösungen zum Beispiel wurde ein eigener Geschäftsbereich gegründet. Dazu der Geschäftsführer der Ishida GmbH Peter Hubert: „Der Vertrieb als hochsensible Schnittstelle zum Kunden wird immer wichtiger. Wir setzen auf maßgeschneiderte Konzepte und Key Account Strukturen.“

 

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.