Johnson & Johnson streicht 3.000 Stellen
Johnson

Johnson & Johnson will in der Medizintechnik 3.000 Stellen streichen (Bild: Alexander Raths - Fotolia)

Der Einschnitt betrifft rund sechs Prozent der Belegschaft im Bereich Medizintechnik. Vor allem Stellen in der Orthopädie-Sparte seien betroffen. Mit den Restrukturierungsmaßnahmen, die das Unternehmen gestern verkündet hat, sollen bis Ende 2018 jährlich zwischen 800 Mio. und 1 Mrd. US-Dollar eingespart werden.

Johnson & Johnson sieht sich in der Medizintechnik-Sparte einem harten Wettbewerb mit den Konkurrenten Medtronic und Abbott Labs ausgesetzt.

Die ausführliche Pressemitteilung von Johnson & Johnson finden Sie hier.

(as)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?