M+W Group hat Forschungslabor an Nestlé übergeben
| von Fabian Liebl
Eingang zum Nestlé Reserach Center in Lausanne (Bild: Nestlé)

Eingang zum Nestlé Reserach Center in Lausanne (Bild: Nestlé)

Generalunternehmer war die M+W-Tochtergesellschaft M+W Process Industries in Allschwil in der Schweiz. Auf einer Fläche von rund 1.200 2m, darunter 200 m2 mit der biologischen Schutzstufe 3 (Biosafety Level / BSL), soll in dem neuen Labor besonders der Schutz vor schädlichen Erregern in Nahrungsmitteln erforscht werden.

Das neue Labor erstreckt sich über das gesamte Stockwerk eines Nestlé-Forschungsgebäudes und wurde von M+W komplett erneuert. Zum Projektumfang gehörten im wesentlichen die Planung und Konstruktion des separaten BSL 3-Labors mit modernster Reinraumtechnik, die Planung und Installation einer separaten BSL 3-Lüftungsanlage sowie die Modernisierung der bestehenden Klimatechnik im restlichen Laborbereich. Hinzu kamen unter anderem die architektonische Planung und Ausführung, Mess- und Regel- sowie Labor- und Monitoringtechnik.

(dw)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pf" existiert leider nicht.