Rovema hat neue Tochtergesellschaft in Panama gegründet
Endverpackungsmaschine von Rovema: Traypacker ETI/ETIL für Trays und L-Trays sind (Bild: Rovema)

Endverpackungsmaschine von Rovema: Traypacker ETI/ETIL für Trays und L-Trays sind (Bild: Rovema)

Die neue Niederlassung betreut die Gebiete Mittel- und Südamerika sowie Karibik. Diese wurden zuvor durch Rovema in den USA betreut. Nun sind ist diese Region mit der neuen Gesellschaft direkt der Unternehmenszentrale in Fernwald zugeordnet. Unter der Leitung des erfahrenen Managers Ramón Delfín wird die neue Tochtergesellschaft die Aktivitäten in Lateinamerika im Neumaschinen- sowie im Ersatzteilgeschäft kräftig ausbauen.

Von Panama aus erfolgt der nachhaltige Aufbau einer schlagkräftigen Vertriebs- und Servicestruktur in den vielversprechenden Märkten Lateinamerikas. Neben Vertriebsbüros in den wichtigsten Zentren wird in Kürze auch eine zentrale Ersatzteilversorgung von Panama aus aufgebaut sein. Die Neumaschinen und Verpackungslinien von der Dosierung über die Schlauchbeutelmaschinen bis zu den Kartonierern und Endverpackern sowie die Ersatzteile und Retrofits kommen dabei alle aus der deutschen Produktion.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rovema GmbH

Industriestr. 1
35463 Fernwald
Germany