Weltweit jedes dritte Bier wird nach der Fusion von AB Inbev / Sabmiller gebraut.

Weltweit jedes dritte Bier wird nach der Fusion von AB Inbev / Sabmiller gebraut. (Bild: industrieblick / fotolia)

Das Volumen der Übernahme beträgt über 100 Mrd. US-Dollar, die Transaktion soll bis zum 10. Oktober abgeschlossen sein, berichtet Reuters. Rund ein Drittel der weltweiten Bierproduktion wird von dem entstehenden Brauerei-Giganten stammen. Zu den Auflagen der Wettbewerbsbehörden gehört, dass der Riesenkonzern die Sabmiller-Biermarken mit einem Wert von rund 7 Mrd. Euro in Mittel- und Osteuropa verkauft. Diese Trennung vom nahezu gesamten europäischen Biergeschäft von Sabmiller war Voraussetzung für die Zustimmung der EU-Kommission zur Fusion.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?