Weltweit jedes dritte Bier wird nach der Fusion von AB Inbev / Sabmiller gebraut.

Weltweit jedes dritte Bier wird nach der Fusion von AB Inbev / Sabmiller gebraut. (Bild: industrieblick / fotolia)

Das Volumen der Übernahme beträgt über 100 Mrd. US-Dollar, die Transaktion soll bis zum 10. Oktober abgeschlossen sein, berichtet Reuters. Rund ein Drittel der weltweiten Bierproduktion wird von dem entstehenden Brauerei-Giganten stammen. Zu den Auflagen der Wettbewerbsbehörden gehört, dass der Riesenkonzern die Sabmiller-Biermarken mit einem Wert von rund 7 Mrd. Euro in Mittel- und Osteuropa verkauft. Diese Trennung vom nahezu gesamten europäischen Biergeschäft von Sabmiller war Voraussetzung für die Zustimmung der EU-Kommission zur Fusion.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?