Stada und Mabxience verhandeln über Biosimilar
Die Verhandlungen gehören zur langfristigen Strategie von Stada, ausgewählte Biosimilars zu Lizensieren (Bild: © monropic - Fotolia.com)

Die Verhandlungen gehören zur langfristigen Strategie von Stada, ausgewählte Biosimilars zu Lizensieren (Bild: © monropic - Fotolia.com)

Bei dem Originalpräparat Humira handelt es sich um das weltweit umsatzstärkste Biopharmazeutikum mit einem Umsatzvolumen in 2013 von circa 10,66 Mrd. USD. Mit den Verhandlungen setzt der Konzern die seit Jahren verfolgte Strategie der gezielten Einlizenzierung ausgewählter Biosimilars fort, mit der der Konzern sein Portfolio kontinuierlich um qualitativ hochwertige Produkte zu vergleichsweise günstigen Konditionen erweitert.

Mabxience ist ein Biotechnologieunternehmen, das auf Forschung, Entwicklung und Herstellung im Bereich Biosimilars spezialisiert ist. Durch sein Geschäftsmodell werden die fünf in der Entwicklung befindlichen Produkte weltweit in über 50 Ländern vertreten sein. Es ist geplant, das Biosimilar Adalimumab in der biopharmazeutischen Anlage Genhelix in Leon, Spanien, zu entwickeln und herzustellen.

Hier finden Sie die Originalmeldung.

Auf unserem Portal sind bereits weitere Nachrichten zum Thema Biosimilars erschienen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?