Kein Bild vorhanden

Der im April angekündigte Verkauf der Chromagen- und Strong-Start-Produktlinien von Altana Pharma an die KV Pharmaceutical Company, St. Louis, ist abgeschlossen. Die Transaktion hat einen Ergebniseffekt in Höhe von 22 Mio. US-Dollar, der im 2. Quartal 2003 wirksam wird.


Die Chromagen- und Strong-Start-Produktlinien umfassen sechs verschiedene Produkte, die in den USA zur Behandlung von Blutarmut in Verbindung mit Schwangerschaften eingesetzt werden. Die Produkte waren von der US-amerikanischen Altana Pharma-Tochter Savage vermarktet und produziert worden und hatten 2002 einen Umsatz von 16 Mio. Euro erzielt, was einem Anteil am US-Geschäft von 3 % entspricht.


Der Verkauf folgt der Strategie, sich auf innovative Therapeutika aus der eigenen Forschung und Entwicklung zu konzentrieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?