Wacker nimmt größte Polyvinylacetat-Anlage Asiens in Betrieb
Die Anlage mit einer Kapazität von 20.000 t/a Polyvinylacetat ist ein weiterer Teil der Bündelung von Wackers Polymeraktivitäten am Standort in Nanjing (Bild: Wacker)

Die Anlage mit einer Kapazität von 20.000 t/a Polyvinylacetat ist ein weiterer Teil der Bündelung von Wackers Polymeraktivitäten am Standort in Nanjing (Bild: Wacker)

Rund 20 Mio. Euro hat der Konzern in den Ausbau investiert. In Nanjing stellt das Unternehmen bereits Vinylacetat-Ethylen-Copolymer-Dispersionen und -Dispersionspulver her. Indem es die Polymeraktivitäten am Standort bündelt, lassen sich unter anderem Transport und Logistik verbessern.

PVAc wird für die Herstellung von Kaugummis benötigt. „Asien ist inzwischen zu einem der größten Märkte für Kaugummi aufgestiegen. Mit der neuen Anlage können wir die Nachfrage unserer Kunden in der Region nach Festharzen aus Polyvinylacetat auch in den kommenden Jahren bedienen“, erklärt Auguste Willems, Vorstandsmitglied bei Wacker.

(su)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?