Markt

Merck & Co. streicht 8.500 Stellen

08.10.2013 Der US Pharmariese Merck will 8.500 Stellen streichen. Dadurch sollen 2,5 Mrd. Dollar an Ausgaben gespart werden. Insgesamt verzichtet Merck dabei auf 20 Prozent seiner ursprünglichen Arbeitskräfte.

Anzeige
Merck & Co. streicht 8.500 Stellen

US-Pharmakonzern Merck trennt sich sowohl von Stellen als auch von Produkten (Bild: Sandor Jackal – Fotolia)

Direkt nach der Ankündigung stieg der Wert der Unternehmensaktien um 2,35 Prozent auf 48,73 Dollar.

Das Unternehmen gibt an, den Fokus auf wachsende Forschungsgebiete richten zu wollen. Dazu gehört u. a. die Krebsforschung.
Außerdem will der Pharmakonzern Produkte streichen, von denen angenommen wird, dass sie im Spätstadium weniger erfolgreich sein werden. Weiter sollen Produkte an alternative Unternehmen lizensiert werden.

Das Unternehmen mit Sitz in New Jersey schätzt, dass sich bis 2014 durch Kürzungen bei Marketing-, Administrations-, Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten rund 1 Mrd. Dollar einsparen lassen.

(su)

Anzeige
Loader-Icon