Geschäftsjahr 2017

Merck: Ziele erreicht, Ergebnis gesunken

09.03.2018 Der Wissenschafts- und Technologiekonzern Merck hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz gesteigert. Allerdings ist das Ergebnis leicht gesunken. Einbußen musste vor allem der Unternehmensbereich Performance Materials hinnehmen.

Anzeige
Merck steigert Gewinn und Umsatz

“Wir haben uns in einem anspruchsvollen Umfeld gut behauptet und alle Ziele für das Jahr erreicht“, erklärte Konzernchef Stefan Oschmann. (Bild: Merck)

Das Darmstädter Unternehmen erzielte 2017 einen Umsatz von 15,3 Mrd. Euro und damit 2 % mehr als im Vorjahr. Verantwortlich hierfür war vor allem die starke organische Entwicklung der Unternehmensbereiche Healthcare und Life Science. Merck landete damit jedoch wie zuletzt geplant am unteren Ende seiner Jahresprognose.

Das operative Ergebnis (Ebit) wuchs im vergangenen Jahr um 1,8 % und lag bei 2,5, Mrd. Euro, das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) ging jedoch um 1,7 % auf 4,4 Mrd. Euro zurück. Neben dem schwierigen Währungsumfeld durch einen stärkeren Euro begründet der Konzern die Verluste mit dem verschärften Wettbewerb im Geschäft mit Flüssigkristalltechnologien. Auch höhere Investitionen in der Forschung und Entwicklung neuer Arzneimittel sowie gestiegene Marketing- und Vertriebskosten im Zuge der Markteinführungen der neu zugelassenen Medikamente Mavenclad und Bavencio schlugen hier zu Buche.

Der Jahresgewinn stieg 2017 um fast 60 % auf 2,6 Mrd. Euro. Zu dieser Steigerung trug auch ein Sonderertrag im Zusammenhang mit der US-Steuerreform in Höhe von 906 Mio. Euro bei. Das Ergebnis je Aktie sank um 0,8 % auf 6,16 Euro. Die Aktionäre sollen eine um 5 Cent höhere Dividende von 1,25 Euro je Aktie erhalten.

Moderates Wachstum in 2018 geplant

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Konzern ein moderates organisches Umsatzwachstum im Vergleich zu 2017. Beim Ebitda rechnet das Unternehmen mit einem leichten Rückgang.

Ausführliche Geschäftszahlen aus den einzelnen Unternehmensbereichen finden Sie in der Mitteilung des Konzerns.

(kk)

Anzeige
Loader-Icon