Alle kritischen Werte auf einen Blick

Messdaten-Monitoring-System RMS

04.10.2018 Wer wie in der Pharmaindustrie anspruchsvolle Produkte herstellt oder lagert, muss eine ganze Reihe verschiedener Messdaten aufzeichnen und im Blick behalten. Der Schweizer Hersteller Rotronic bietet mit dem Monitoring-System RMS hierzu eine modulare Hard- und Softwarelösung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Hard- und Software, Dienstleistungen
  • flexibel
  • einfache Bedienung
rotronic 1810pf001_RMS_Screen Müsser schweiz special

Der Zugriff auf das Monitoring-System erfolgt über einen Webbrowser.

Die Stärke des Systems besteht vor allem in seiner Flexibilität. Der Hersteller bietet eigene digitale Fühler zur Messung der relativen Feuchte, der Temperatur, der CO2-Konzentration sowie des Differenzdrucks an. Über verschiedene Datenlogger und einen Konverter lassen sich jedoch auch Geräte und Sensoren anderer Hersteller einbinden. Damit ist die Überwachung zahlreicher weiterer Parameter wie Partikelzahl, Luftdurchfluss oder Türkontakte möglich. Auch Webcams lassen sich direkt ins System integrieren. Die Übertragung von den Datenloggern und anderen Modulen an die Datenbank erfolgen sicher über eine Kabel- oder Funkverbindung.

Das Software-System ist mit eigenem Server als „On Premise“- oder als externe Cloudlösung verfügbar. Auch hier bleibt das System flexibel: Die Nutzer können plattformunabhängig per Webbrowser darauf zugreifen. Dabei sind die Zugriffsrechte für jeden User individuell einstellbar. Auch die grafische Oberfläche lässt sich individuell anpassen. Das System ist übersichtlich gestaltet und bietet verschiedene Ansichten, wie Charts oder Tabellen. Vier verschiedene Risikostufen sorgen dafür, dass der Nutzer keinen kritischen Alarm verpasst. Die Alarmierung ist per Relais aber auch z.B. per E-Mail oder Telefonanruf möglich.

rotronic 1810pf001_RMS GW_Mini Logger schweiz special Messdatenerfassung

Neben Software und Dienstleistungen gehört auch Hardware zum Programm. (Bilder: Rotronic)

Der Hersteller bietet eine Rund-um-Betreuung des individuellen Projektes – von der Aufnahme und Prüfung der URS bis hin zur Wartung und regelmäßigen Kalibrierung. Die mögliche Validierung des Systems erfolgt nach Gamp 5 und den Vorgaben der FDA. Dabei ist es unerheblich, ob es Kleinanwendungen oder große Projekte geht. Der Hersteller hat bereits auch ein Monitoring-System für einen großen Schweizer Pharmahersteller mit etwa 1.500 Messstellen umgesetzt.

www.rotronic.com

1807pf903

 

 

Anzeige
Loader-Icon