Markt

Milliarden-Deal in Indien: Sun Pharma übernimmt Ranbaxy

09.04.2014 Im Generikamarkt bahnt sich eine Megafusion an: Der indische Arzneimittelhersteller Sun Pharma will den Generikaproduzenten Ranbaxy übernehmen. Der Deal hat einen Wert von 3,2 Mrd. US-Dollar und soll per Aktientausch vollzogen werden.

Milliarden-Deal in Indien: Sun Pharma übernimmt Ranbaxy

In Indien zeichnet sich eine Megaübernahme zwischen den Arzneimittelherstellern Sun Pharma und Ranbaxy ab (Bild: Birgit Reitz-Hofmann – fotolia)

Die Übernahme steht allerdings unter dem Vorbehalt von Behörden und Aktionären. Allerdings hat der Ranbaxy-Mehrheitseigner Daiichi Sankyo (Japan) bereits grünes Licht signalisiert. Der japanische Konzern hatte 2008 noch 4,6 Mrd. US-Dollar für die Übernahme von Ranbaxy bezahlt. Der Generikahersteller steht für einen Jahresumsatz von 1,8 Mrd. Dollar (2013). Das Unternehmen war zuletzt aufgrund eines Verkaufsverbots der US-Gesundheitsbehörde FDA in den Schlagzeilen. Die FDA hatte nach Compliance-Verstößen für Produkte aus vier indischen Produktionsstätten ein Verkaufsverbot in den USA verhängt.

Auch der künftige Eigner Sun Pharma liegt mit der FDA im Clinch. Seit März ist der US-Markt für Arzneimittel aus dem indischen Produktionsstandort Karkhadi gesperrt. 

(as)

 

Loader-Icon