Der Produktbeutel bleibt außerhalb des Isolators

Mobile Füllstation für Einweg-Füllsystem Prevas

25.06.2014 Bosch Packaging Technology hat das in Kooperation mit Sartorius Stedim Biotech (SSB) entwickelte Einweg-Füllsystems Prevas um eine mobile Füllstation (Pumpentrolley) erweitert, die sich flexibel mit bereits bestehenden Abfülllinien kombinieren lässt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Mobiler Pumpentrolley und Multitubing-Port sind vor-validiert
  • Produktbeutel bleibt außerhalb des Isolators
  • Füllstränge laufen über Multitubing-Port in die Füllstation
Mobile Füllstation für Einweg-Füllsystem Prevas

Bestehende Prevas-Abfülllinien können problemlos mit der mobilen Prevas-Füllstation (Pumpentrolley) und dem Multitubing-Port kombiniert werden (Bild: Bosch)

In dieser Ausführung befindet sich der Produktbeutel außerhalb des Isolators, während die Füllstränge durch den neu entwickelten Multitubing-Port kompakt und sicher durch die Isolatorwand geführt und dort mit der Füllstation verbunden werden. Wie das gesamte Einwegfüllsystem ist auch der Multitubing-Port vollständig validiert. Vor seiner Markteinführung wurde er ein Jahr unter realistischen Bedingungen getestet und validiert. Dazu gehörten unter anderem Performance-Tests zur Füllgenauigkeit, Biokompatibilitätsprüfungen, Extractables- und Leachables-Studien sowie Partikeltests.

Mobile Füllstation 1409pf852

Hier geht‘s zur Firma.

Anzeige
Loader-Icon