Markt

Nestlé: erster Spatenstich für Großmolkerei in Shuangcheng

12.06.2012 Nestlé hat am 7. Juni 2012 den ersten Spatenstich für den Bau einer Molkerei in Shuangcheng, China, gesetzt, die die Modernisierung der Milchwirtschaft in China beschleunigen soll. Der Lebensmittelhersteller will damit seinen größten Versorgungsstandort für Frischmilch in China zum landesweiten Aushängeschild machen.

Nestlé: erster Spatenstich für Großmolkerei in Shuangcheng

So soll die neue Molkerei in Shuangcheng aussehen, mit deren Bau Nestlé und die Regierung von Shuangcheng begonnen haben. Sie soll helfen, die Modernisierung der Milchwirtschaft in China zu voran zu treiben (Bild: Nestlé)

Die Absichtserklärung zwischen der Regierung von Shuangcheng und Nestlé vom 11. Januar sieht vor, dass beide Parteien gemeinsam das moderne Molkereiwesen weiterentwickeln. Laut der Vereinbarung sollen innerhalb der kommenden fünf Jahre über eine Partnerschaft, zu der Nestlé, die Lokalregierung sowie Investoren und Landwirte gehören, 2,5 Mrd. RMB in den Milchdistrikt investiert werden. Die Molkerei soll damit zum landesweiten Aushängeschild für Best Practices in der Milcherzeugung und im Management werden.

Die Molkerei beansprucht eine Fläche von 600.000 m2 und beinhaltet drei verschiedene Ausbildungsbetriebe. Dazu gehören eine Rinderzucht mit 1.520 Kühen, in der Praxis-Methoden für einzelne Landwirte und für kleine Landwirtschaftsbetriebe vermittelt werden, die in professionell geführte Molkereibetriebe umgewandelt werden sollen. Ein Großbetrieb mit 1.200 Kühen und die Molkerei mit 8.000 Kühen sollen die Besitzer größerer Landwirtschaftsbetriebe beim Ausbau ihrer Einrichtungen und der Umsetzung modernerer Verfahren unterstützen.

Der Molkereibetrieb bietet Geschäftspartnern der Branche die Möglichkeit, Kontakt zu Experten aus Bereichen wie der Futtermittelindustrie und der Genetik aus aller Welt aufzunehmen. So lernen Molkerei-Mitarbeiter in einer erstklassigen Ausbildung die Fütterungs- und Management-Methoden der Milchwirtschaft.

Heiko Schipper, Geschäftsführer der Nestlé Food & Beverage Division, GCR, erklärt dazu, das Unternehmen unterstreiche damit „das langfristige und nachhaltige Engagement von Nestlé für die wachsende Milchbranche in China“.

(dw)

Loader-Icon