Markt

Nestlé-Umsatz um 4 % auf 68,4 Milliarden Franken gestiegen

18.10.2013 In den ersten 9 Monaten des Jahres 2013 ist der Umsatz des schweizer Nestlé-Konzerns um 4,0 % auf 68,4 Mrd. Schweizer Franken gestiegen, beeinflusst durch einen negativen Wechselkurseffekt von 2,5 %. Das organische Wachstum erreichte 4,4 %, bestehend aus 3,0 % internem Realwachstum und 1,4 % Preisanpassungen.

Anzeige
Nestlé-Umsatz um 4 % auf 68,4 Milliarden Franken gestiegen

Mit Nescafé Dolce Gusto gewann Nestlé in Europa in den ersten 9 Monaten dieses Jahres Marktanteile mit zweistelligem Wachstum (Bild: Nestlé)

Veräußerungsbereinigte Akquisitionen trugen 2,1 % zum Umsatz bei. Nestlé-CEO Paul Bulcke: „Unser internes Realwachstum hat wieder an Dynamik gewonnen und ist breit abgestützt über alle Kategorien, Preissegmente und Zonen hinweg. Insbesondere Europa verzeichnet weiterhin Wachstum und Asien und Afrika haben an Geschwindigkeit zugenommen. Das momentan herausfordernde Umfeld bietet uns die richtige Gelegenheit, die Grundlagen unseres Geschäfts weiter zu stärken – jene, die Wachstum fördern wie Innovation, Distribution und Dialog mit Konsumenten sowie solche, die unsere operationelle Leistung vorantreiben wie die Stärkung unseres Portfolios, Verbesserung unserer Ressourcenzuteilung und Erhöhung unserer strukturellen Effizienz. Wir erwarten, dass die sich fortsetzende Wachstumsdynamik uns ermöglichen wird, für das Gesamtjahr ein organisches Wachstum um die 5% sowie eine Verbesserung der Marge und des nachhaltigen Gewinns pro Aktie bei konstanten Wechselkursen zu erzielen.“

Das organische Wachstum der Gruppe in den ersten 9 Monaten betrug 5,1 % in Nord- und Südamerika (Umsatz 20,8 Mrd. Schweizer Franken), 0,9 % in Europa (Umsatz 11,4 Mrd. Schweizer Franken) und 6,9 % in Asien, Ozeanien und Afrika (Umsatz 14,1 Mrd. Schweizer Franken). Weltweit wuchs das Geschäft um 1,1 % in Industrieländern und 8,8 % in aufstrebenden Märkten. Das interne Realwachstum betrug 2,0 % in Nord- und Südamerika, 1,9 % in Europa und 5,8 % in Asien, Ozeanien und Afrika.

Geschäftszahlen in Europa
In Europa erzielte der Konzern in den ersten 9 Monaten einen Umsatz von 11,4 Mrd. Schweizer Franken, ein organisches Wachstum von 0,7 % und ein internes Realwachstum von 2,1 %. Trotz schwacher Konsumentennachfrage und Deflationsdruck übertraf die Zone Europa erneut den Markt und erzielte starkes Volumenwachstum. In Westeuropa waren die Region Großbritannien, Deutschland, die Schweiz und Österreich Höhepunkte. Südeuropa blieb weiterhin schwierig, wobei Portugal Zeichen von Verbesserung erkennen ließ. In Zentral- und Osteuropa war die wirtschaftliche Situation ebenfalls schwierig, aber Russland erzielte weiterhin starkes Wachstum, abgestützt von guten Leistungen in den Bereichen Speiseeis, Kaffee und Süßwaren.

Die Wachstumsplattformen des Lebensmittelherstellers übertrafen – so das Unternehmen – weiterhin die Konkurrenz. Nescafé Dolce Gusto gewann Marktanteile mit zweistelligem Wachstum. Nesquik erzielte ebenfalls gute Ergebnisse. Der Bereich Süßwaren baute auf dem guten Start ins Jahr auf, mit Kit Kat als Höhepunkt. Bei löslichem Kaffee erreichte Nescafé Gold ein starkes Volumenwachstum. Tiefkühlpizza gewann Marktanteile zurück. Die kurze Speiseeissaison hatte spürbare Auswirkungen. Dank Innovation und fortgesetzter Markteinführungen in Osteuropa setzte der Bereich Produkte für Heimtiere seine robuste Wachstumsdynamik fort, wobei sowohl Gourmet also auch One Dry, Proplan und Felix gute Ergebnisse erzielten.

Nestlé Waters
Der Konzernbereich Nestlé Waters erzielte in den ersten 9 Monaten einen Umsatz von 5,7 Mrd. Schweizer Franken, ein organisches Wachstum von 2,0 % und ein internes Realwachstum von 2,1 %. Dabei war das Wachstum breit abgestützt, trotz des intensiven Wettbewerbsumfelds mit einer Erholung in Europa und nachhaltigem Wachstum in Nordamerika und den Schwellenmärkten.

In Nordamerika wurde das Wachstum durch Nestlé Pure Life und die weiterhin starke Leistung von Premiummarken wie San Pellegrino und Perrier angetrieben. Die Leistung in Europa verbesserte sich mit Marktanteilsgewinnen dank Werbeaktivitäten unter schwierigen Handelsbedingungen. Auch die Premiummarken San Pellegrino und Perrier erzielten gute Leistungen. Bei den Schwellenmärkten wuchsen Lateinamerika und Asien zweistellig und der Nahe Osten erreichte gesundes Wachstum. Nestlé Pure Life sowie lokale Marken wie Erikli, Al Manhal und Ciego Montero trugen dazu bei.

Nestlé Nutrition
Der Konzernbereich Nestlé Nutrition erzielte in den ersten 9 Monaten einen Umsatz von 7,5 Mrd. Schweizer Franken, ein organisches Wachstum von 6,6 % und ein internes Realwachstum von 4,0 %.

Der Bereich Säuglingsernährung verzeichnete ein solides Wachstum mit anhaltender Dynamik bei Muttermilchersatzprodukten und Zerealien. Aufstrebende Märkte erzielten mit zweistelligem Wachstum starke Leistungen. Ein Highlight bei Muttermilch-Ersatzprodukten waren die Vereinigten Staaten; Innovationen im Premium- und unteren Preissegment führten hier zu zweistelligem Wachstum. Speisen und Getränke erzielten im US-amerikanischen Beutelsegment sowie in Russland gute Leistungen, was durch schwächeres Wachstum in Europa aufgehoben wurde. Die Leistung von Wyeth Nutrition stand in Einklang mit unseren Erwartungen; Illuma und Gold trieben das Wachstum voran.

Der Bereich Gewichtsmanagement blieb herausfordernd. Leistungsernährung wurde zur besseren Konzentration auf die Kernkundschaft repositioniert.

Übrige Bereiche
Die übrigen Geschäfte von Nestlé erzielten in den ersten 9 Monaten einen Umsatz von 9,0 Mrd. Schweizer Franken, ein organisches Wachstum von 5,6 % und ein internes Realwachstum von 4,4 %. Nestlé Professional verzeichnete trotz eines zurückgehenden Außer-Haus-Konsums Wachstum, insbesondere in Industrieländern und China. Der Mittlere Osten, Lateinamerika, Russland und Südasien wuchsen zweistellig. Das Geschäft mit Getränkelösungen erzielte erneut ein starkes Wachstum. Nespresso behielt seine Dynamik bei und stellte mit der Lancierung neuer Grand Cru-Kaffees erneut seine Innovationskraft unter Beweis. Darüber hinaus investierte das Geschäft weiter in seine kontinuierliche geographische Ausweitung.

Das Wachstum von Nestlé Health Science beschleunigte sich in allen Regionen, die durch Healthcare Nutrition, Akquisitionen und jüngste erfolgreiche Produktlancierungen vorangetrieben wurden. Diese beinhalteten Boost Nutrition-Riegel in den Vereinigten Staaten, Nutren Senior in Brasilien, Resource 2.5 Compact in verschiedenen europäischen Märkten, Isocal in Japan sowie Prometheus Anser ADA Diagnostiktests in den Vereinigten Staaten.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon