Modulares Reinigungskonzept für große Tanks

Orbitalreiniger OC200

19.11.2019 GEA einen neuen, modularen Orbitalreiniger für große Tanks und besonders anspruchsvolle Reinigungsanwendungen im Programm. Der OC200 lässt sich individuell konfigurieren und einfach an die jeweiligen Reinigungsaufgaben anpassen.

Entscheider-Facts

  • austauschbare Bauteile
  • für Tankdurchmesser bis 35 m
  • Betriebsdruck 4-10 bar
gea 1911pf0010_ orbital cleaner

Bild: GEA

Das modulare Konzept ermöglicht in verschiedenen Standardversionen eine leichte Austauschbarkeit von Bauteilen wie Rotor, Düsenträger und Düsen, während die restlichen Komponenten nicht demontiert werden müssen. Diese Modularität erlaubt eine flexible Anpassung an die Anforderungen hinsichtlich Reinigungsdurchmesser, Einbauöffnung, Strahlverweilzeit und Reinigungsintensität sowie einen reduzierten Verbrauch von Reinigungsmedien. Auch nach der Installation des Reinigers ist der Anlagenbetreiber in der Lage, den „Clean in Place“-Prozess anzupassen.

Mit Düsendurchmessern bis zu 15 mm in Kombination mit unterschiedlicher Düsenanzahl und -länge erzielt der Orbitalreiniger große Wurfweiten. Er kann mit einem Betriebsdruck von 4 bis 10 bar betrieben werden und Tanks mit einem Durchmesser von bis zu 35 m reinigen.

 

Loader-Icon