Intelligentes Sensor-Management

Ozonmessung Pure O3

22.01.2018 Der Ozon-Sensor Pure O3 von Mettler Toledo ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Messung von Ozon, beispielsweise bei der Sanitisierung von Wassersystemen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • robust
  • kurze Ansprechzeit
  • auch im ppb-Bereich sehr genau

Eine „Intelligent Sensor Management (ISM)“ genannte Technik sorgt laut Hersteller dabei für niedrige Betriebskosten bei der Ozonmessung. Der robuste O3-Sensor ermöglicht eine stabile und wiederholbare Ozonbestimmung in Echtzeit. Die Bestimmung der Ozonkonzentration stellt sicher, dass eine ausreichende Sanitisierung erfolgt ist. Mit demselben Sensor wird auch die Konzentration des gelösten Ozons im Spurenbereich gemessen, um sicher zu stellen, dass nach der Desinfektion und vor der Wasserverteilung bzw. -nutzung das Ozon vollständig abgebaut wurde.

Der Ozon-Sensor  zeichnet sich durch eine hohe Präzision bei niedrigen Ozonkonzentrationen im ppb-Bereich aus. Das Gerät ist mit einer verstärkten Silikonmembran ausgestattet, die für eine hohe Beständigkeit und Wiederholbarkeit sorgt. Die Ansprechzeit (t90) ist mit 60 s vergleichsweise kurz. Die Inbetriebnahme ist einfach („Plug and Measure“-Funktion) und die Messelektronik beinhaltet vorausschauende Diagnosefunktionen.

Lounges 2018 – Stand A1.5

1707pf959

 

mettler toledo 1712pf024_sauerstoffsensor ozonmessung pureO3_1

Der Ozon-Sensor Pure O3 ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Messung von Ozon, beispielsweise bei der Sanitisierung von Wassersystemen. Bild: Mettler Toledo

Anzeige
Loader-Icon