Engineering-Dienstleister

Pharmaplan kehrt zurück – unter einem Dach mit Triplan

20.02.2019 TTP, die Muttergesellschaft des Engineering-Dienstleisters Triplan, übernimmt drei Tochterunternehmen der dänischen NNE. Der Kaufvertrag umfasst die ehemaligen Pharmaplan-Gesellschaften in Deutschland, der Schweiz sowie Belgien. Das Unternehmen erhofft sich Synergien und eine verbesserte Wettbewerbsposition auf dem europäischen Markt.

Anzeige
In North Carolina errichtet Fluor ein Werk für das dänische Unternehmen Novo Nordisk. (Bild: Dwight Smith – Fotolia)

Die NNE-Gesellschaften decken deckt alle
Leistungsfelder für EPCM-Projekte ab. (Bild: Dwight Smith – Fotolia)

Der Kauf soll dazu beitragen, trotz der sich eintrübenden Konjunktur weiter zu wachsen. Die drei Gesellschaften sollen als weitgehend eigenständige Unternehmen weitergeführt und außerdem wieder unter dem Namen Pharmaplan firmieren, den sie bis 2017 geführt haben. TTP ist davon überzeugt, dass sich die lokalen Präsenzen, Kompetenzen, Geschäftsfelder und Wertschöpfungsketten der Tochter Triplan und der künftigen Pharmaplan optimal ergänzen.

NNE dagegen will durch den Verkauf den geographischen Fokus auf die Märkte in Dänemark, den USA und Indien verstärken. Der Abschluss des Erwerbs wird für Ende März 2019 erwartet. Die betroffenen Gesellschaften in Deutschland, der Schweiz und Belgien beschäftigen rund 360 Mitarbeiter und setzten 2018 61 Mio. Euro um. (jg)

Anzeige
Loader-Icon