Kooperationsprojekt mit Roche

Regeneron sieht Fortschritte bei Covid-19-Medikament

10.11.2020 Das US-Biotechnolgieunternehmen Regeneron hat weitere Fortschritte beim Test seines Antikörper-Präparats vermeldet. Das britische Recovery-Kommitee habe die Fortsetzung der Evaluation bei allen Krankenhaus-Patienten empfohlen.

Daten des unabhängigen Datenüberwachungsausschusses (DMC) für die in Großbritannien durchgeführte Recovery-Studie zur Bewertung des Präparats Regn-Cov2 hätten sich als entsprechend vielversprechend gezeigt. Das DMC überprüfte die verfügbaren Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten für die insgesamt 15.545 randomisierten Patienten und habe empfohlen, weitere Patienten für alle Zweige der Studie zu rekrutieren.

Regeneron entwickelt das Medikament gemeinsam mit dem Schweizer Pharmakonzern Roche. Der Wirkstoff kombiniert zwei Antikörper gegen das Virus Sars-CoV-2. Es könnte nach Unternehmensangaben auch vorbeugend eingesetzt werden. Während Regeneron das Präparat künftig in den USA vermarkten soll, will Roche den Vertrieb in der restlichen Welt übernehmen.

(as)

 

Loader-Icon