"Wichtiges Standbein" in Deutschland

Reinigungsanlagen: Amsonic Hamo übernimmt Alphaphoenix

07.05.2020 Der Schweizer Reinigungsanlagenbauer Amsonic Hamo hat den Konkurrenten Alphaphoenix im bayrischen Hohenlinden übernommen. Der Kompetenz- und Fertigungsstandort in Deutschland soll damit zu einem „wichtigen Standbein“ der Unternehmensgruppe ausgebaut werden.

Die beiden Einheiten operieren nun in einer gemeinsamen Gesellschaft mit Standorten am bisherigen Alphaphoenix-Stammsitz Hohenlinden sowie weiterhin in Mühldorf am Inn. Beide Standorte liegen in der Nähe von München. Der Ausbau des deutschen Standorts erlaube „die Herstellung nahe der Kundenbasis“.

Platz 1: Hamo Cleaning Technoloy hat ein High-Containment System entwickelt, das Reinigungs- und Isolatortechnologie vereint: Damit sind keine zwei Anlagen – Ein- und Ausschleuse-Isolator und Waschmaschine – nötig, sondern nur eine einzige integrierte High-Containment Reinigungsanlage.Mehr zum Produkt Bild: Amsonic/Hamo

Zum Produktportfolio gehören etwa integrierte High-Containment-Reinigungsanlagen. (Bild: Amsonic Hamo)

Durch die Übernahme sollen das Team der Alphaphoenix und die bisherige Organisation von Amsonic Hamo zusammengeführt werden. Angefangene Projekte sowie sämtliche installierte Maschinen könnten damit auch weiterhin durch die neue Organisation fertiggestellt und instandgehalten werden. Mit dem Zusammenschluss könne „die führende Marktposition unserer Gruppe weiter gefestigt werden», erwartet Alex Moser, CEO der Unternehmensgruppe. (jg)

Loader-Icon