Suche beendet

Roche-Manager wird neuer CEO bei Lonza

09.06.2020 Der Schweizer Pharmazulieferer Lonza hat nach siebenmonatiger Suche einen neuen Chef gefunden: Den Posten des CEO soll ab November Pierre-Alain Ruffieux übernehmen, der zuvor in führenden Positionen bei zwei der weltweit größten Pharmakonzerne tätig war.

So ist Ruffieux bei Roche derzeit Leiter des Bereichs Global Pharma Technical Operations und damit für die pharmazeutischen Herstellung sowie für technische, qualitätssichernde und regulatorische Aspekte verantwortlich. Er bringe von dort eine „starke Bilanz“ mit, erklärte Lonza-Interims-CEO Albert Baehny. Zuvor war Ruffieux bereits mit zunehmender Verantwortung bei Novartis tätig. Insgesamt verfügt er über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Biopharmazeutika.

Ab November neuer CEO: Pierre-Alain Ruffieux. (Bild: Lonza)

Ab November neuer CEO: Pierre-Alain Ruffieux. (Bild: Lonza)

Mit der Personalie beendet Lonza die insgesamt siebenmonatige Suche nach einem neuen CEO. Im November 2019 musste der erst wenige Monate zuvor ins Amt berufene CEO Marc Funk überraschend wieder gehen. Seine Aufgabe hatte dann übergangsweise Verwaltungsratspräsident Albert Baehny übernommen. Dieser wird bis zum Amtsantritt von Ruffieux dann knapp ein Jahr an der Spitze des Unternehmens gestanden haben. (jg)

 

Die größten Pharmaunternehmen der Welt

Loader-Icon