Produktkontrolle auf Fremdkörper

Röntgeninspektionssysteme Dymond D und Dymond S

06.05.2019 Mit den Röntgeninspektionssystemen Dymond D und einer Neuauflage des Dymond S hat Minebea Intec sein Bauprogramm an horizontalen Systemen modernisiert.

Entscheider-Facts

  • Vollkontrolle auf Fremdkörper im Produkt
  • für aufrechtstehende, hohe Verpackungen
  • Geräte sind Industrie 4.0-fähig
 

Die Geräte erlauben die Vollkontrolle des verpackten Produkts auf Fremdkörper wie Glasstücke, Steine, Metallfolien oder Kunststoffteile durch eine intelligente Bildverarbeitung. Sie eignen sich für aufrechtstehende, hohe Verpackungen  aus Glas, Metall oder Kunststoffen, beispielsweise Konserven und Tetra Paks. Bei beiden Maschinen wurde die Sicherheit mit verbesserten Not-Aus-Schaltern und Relais erhöht. Dazu kommt ein überarbeitetes Kühlungssystem, das gegen Wasser- und Staubeindringung geschützt ist. Für die Dymond S-Baureihe gehört der Nema 4X-Kühler zur Grundausstattung. Ein weiterer Vorteil ist der voll integrierte 500 W Monoblock-Generator. Dieser verzichtet auf aktive Wasserkühlung und gewährleistet damit eine einfachere Installation und Wartung. Die mit dem Generator einhergehende Leistungssteigerung von 320 auf 500 W ermöglicht mehr Durchsatz und eine bessere Inspektion von Produkten mit höherer Dichte. Das Röntgeninspektionssystem Dymond D ist auf eine bestmögliche Detektionsleistung ausgerichtet. Die hohe Empfindlichkeit der leistungsstarken Bildprozessoren – gekoppelt mit einer intelligenten Bildverarbeitung – macht sogar senkrecht positionierte Fremdkörper und solche, die an Rändern oder im Boden des Gefäßes verdeckt liegen, ausfindig. Es findet selbst Glasstücke an den Wänden von Glasbehältern und Verunreinigungen unter Verschlussdeckeln. Beide Systeme sind vorbereitet für hochautomatisierte Prozesse und die Herausforderungen von Industrie 4.0. Für die Wartungskommunikation, die statistische Prozesskontrolle und zur Optimierung automatisierter Produktionsprozesse sind beide Geräte mit Ethernet-, OPC-UA-, Modbus- und SPC@Enterprise-Anbindung erhältlich.

Zur Homepage www.minebea-Intec.com.

 

minebea 1904pf005_Dymond D und Dymond S Röntgeninspektion

Mit Hilfe der Doublebeam-Technik erkennt das Röntgeninspektionssystem Dymond D sogar Glasstücke in Glasgefäßen unabhängig von ihrer Lage und Orientierung. (Bild: Minebea Intec)

Loader-Icon