Digitaldruck

Rondo erweitert Supply-on-Demand-Angebot für Pharmaverpackungen

15.08.2018 Der Schweizer Spezialist für Pharma-Sekundärverpackungen Rondo hat sein Angebot für Supply-on-Demand ausgebaut. Mit einem neu installierten Digitaldruck-System der Heidelberger Druckmaschinen will das Unternehmen den Trend zu kleineren Auflagen und verkürzten Lieferzeiten bei Arzneimitteln bedienen.

Anzeige
Mit der Digitaldruck-Maschine ergänzt Rondo seine bestehende Produktion. (Bild: Rondo)

Mit der Digitaldruck-Maschine ergänzt Rondo seine bestehende Produktion. (Bild: Rondo)

Das Ziel des Supply-on-Demand-Angebots von Rondo ist es, kleine Losgrößen in gleichbleibender Qualität bei Lieferzeiten innerhalb einer Woche bereitzustellen. Dies realisiert das Unternehmen bereits seit 2017. Die neu installierte Digitaldruck-Maschine Primefire 106 ermöglicht es nun auch, Verpackungen im Format B1 ab einer Losgröße von eins kosteneffizient zu produzieren. Die Maschine kann außerdem variable Daten wie Seriennummern, wie sie die EU-Fälschungsschutzrichtline ab Februar 2019 fordert, direkt mit dem Druck der Verpackung aufbringen.

(jg)

Anzeige
Loader-Icon