Für besondere Hygieneanforderungen

Rostfreie Überlastkupplungen ECI und ECR

10.08.2018 Die rostfreien Überlastkupplungen ECI und ECR hat Enemac speziell für die Drehmomentbegrenzung in Ketten- und Zahnriemenantrieben von Abfüll- und Reinigungsanlagen sowie von Verpackungsmaschinen entwickelt. Die Kupplungen erfüllen die strengen Hygieneanforderungen der Lebensmittel-, Pharma- und Medizinindustrie.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für Ketten- und Zahnriemenantriebe
  • 2 bis 900 Nm
  • Edelstahl

Die extra breite Lagerstelle des Typs ECI erleichtert Anbau von breiten Zahnriemenscheiben, Kettenrädern oder Zahnrädern. Eingesetzte Tellerfedern sorgen für die punktgenaue Drehmoment-Begrenzung. Dies ermöglicht auch große Einstellbereiche ohne Tellerfeder-Wechsel. Die Einstellbereiche reichen von 2 bis 900 Nm.

Typ ECR hingegen eignet sich für schmale Anbauteile wie Zahnscheiben, Gelenkwellen und Teile mit Anschlussflansch. Innen wie außen ist die Kupplung komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und die Rastkugeln sind mit einer Lebensdauer-Schmierung entsprechend der NSF-Registrierung versehen. Die Kupplung dieses Tys ist damit mit vier Baugrößen und Einstellbereichen von 50 bis 240 Nm für Reinräume in der Medizin- und Pharmaindustrie sowie die Lebensmittelbranche geeignet.

1806pf909

enemac 1804pf093_Sicherheitskupplung_ECI

Typ ECI. Bilder: Enemac

 

 

 

 

 

 

 

enemac 1804pf093_Sicherheitskupplung_ECR 2

Typ ECR.

Anzeige
Loader-Icon