Für widrige Bedingungen

Seilzug-Notschalter ZS 92 S

20.11.2018 Die Seilzug-Notschalter der Baureihe ZS 92 S hat Steute speziell für extreme Anwendungsbereiche entwickelt. So ist etwa das Aluminium-Druckgussgehäuse sehr robust ausgeführt und mehrfach beschichtet.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • -40 bis +85 oC
  • leichte Bedienung
  • einfache Nachrüstung

Der Notschalter lässt sich unter widrigen Umgebungsbedingungen bei Temperaturen von -40 bis +85 oC einsetzen. Die maximalen Seillängen betragen 2 x 100 m.  Das neu konstruierte Seilsystem bietet eine leichte Bedienung bei deutlich verringerten Auslösekräften und -wegen für die Betätigung der Not-Aus-Funktion. Der Notschalter erfüllt die einschlägigen internationalen Normen, wie diejenigen zu Not-Aus-Schaltgeräten, zu Seilzug-Notschaltern und zur Sicherheit von Stetigförderern.

Das Gerät ist außerdem sehr flexibel und ist in neun verschiedenen „Settings“ für die Einstellung von Auslösehebel und Entriegelung verfügbar. Damit lässt er sich in einer Vielzahl von Gebrauchslagen installieren und erstmals auch an der Rückfront montieren. Die kompatiblen Anschlussmaße sowohl zum Vorgängermodell ZS 91 sowie zu anderen handelsüblichen Seilzug-Notschaltern vereinfachen die Nachrüstung der neuen Baureihe an vorhandenen (Förder-)Anlagen. Zu den wählbaren Optionen gehören eine LED-Meldeleuchte und die Anschlussmöglichkeit an das sicherheitsgerichtete „Dupline Safe“-Protokoll über ein integriertes und steckbares Sicherheits-Bus-Modul.

Zur Website

 

Anzeige
Loader-Icon