Markt

Stada stärkt Markenprodukt-Portfolio durch Kauf der Rechte an Flexitol

30.06.2014 Die britische Konzerngesellschaft der Stada Arzneimittel AG, Thornton & Ross Ltd., hat die Produktions- und Vertriebsrechte des Markenprodukt-Portfolios Flexitol für Großbritannien und Irland erworben.

Anzeige
Stada stärkt Markenprodukt-Portfolio durch Kauf der Rechte an Flexitol

Hartmut Retzlaff (Bild: Stada)

 
Der Nettokaufpreis für die Rechte am Flexitol-Produktpaket beträgt 10 ;io. britische Pfund (nach gegenwärtigem Wechselkurs circa 12,49 Mio. Euro) in bar vorbehaltlich eines Lagerwertausgleichs. Verkäufer ist die Lacorium-Gruppe mit Sitz in Sydney, Australien. Der Kauf beinhaltet keine Produktionsstätten. Zur Optimierung der Herstellungskosten ist geplant, einen Großteil der Produkte, die in Großbritannien und Irland verkauft werden, in die Eigenfertigung von Thornton & Ross zu überführen.
Das Produktpaket umfasst 15 verschreibungsfreie (OTC) und verschreibungsfähige (OTX) Produkte im Hand- und Fußpflegebereich. „Der Erwerb der dermatologischen Serie Flexitol passt perfekt in unsere Strategie, den Ausbau der margenattraktiven Markenprodukte weiter voranzutreiben. Von dem Kauf werden wir bei den Produktumsätzen in Großbritannien und Irland profitieren“, so Hartmut Retzlaff, Vorstandsvorsitzender der Stada Arzneimittel AG. „Interessant ist zudem, dass das umsatzstärkste Produkt in Großbritannien im verschreibungsfähigen Bereich positioniert ist und auf der Erstattungsliste des National Health Service – des Nationalen Gesundheitsdienstes in Großbritannien – steht“, so Retzlaff weiter.

Anzeige
Loader-Icon