Strategiewechsel

Stada stellt Topmanagement neu auf

20.04.2018 Mit dem angekündigten Strategiewechsel stellt sich der Arzneimittel-Hersteller Stada auch personell neu auf: Miguel Pagan wird Vorstand für Technical Operations. Darüber hinaus gibt es in der erweiterten Geschäftsleitung drei Änderungen.

Anzeige
Ein neues Gesicht im Stada-Vorstand: Miguel Pagan. (Bild: Stada)

Ein neues Gesicht im Stada-Vorstand: Miguel Pagan. (Bild: Stada)

Das neue Vorstandsmitglied Pagan löst Dr. Barthold Piening ab, der sofort aus dem Gremium ausscheidet und das Unternehmen Ende Mai 2018 verlässt. Pagan kommt vom Konkurrenten Sandoz, wo er zuletzt als Head of Global Technical Operations und Global Head of Solids and Special Tech tätig war.

Auch für die erweiterte Geschäftsleitung hat Stada drei neue Mitglieder bestellt: Dr. Steffen Wagner, Geschäftsführer des Biotechnologie-Unternehmens Biogen in Deutschland, soll ab 1. Juli 2018 das Europa-Geschäft verantworten. Carsten Cron, zuletzt bei Pfizer für Marokko, Tunesien und Libyen zuständig, soll sich um die aufstrebenden Märkte in den Schwellenländern kümmern.  Zudem soll der bisherige Vice President für Portfolio-Management, Dr. Robert Kerr, spätestens ab 1. September 2018 den Bereich Business Development übernehmen.

Mit dieser personellen Aufstellung will Stada unter den neuen Eigentümern Bain und Cinven den angekündigte Strategiewechsel vorantreiben: Das Unternehmen konzentriert sich in Zukunft auf die drei Säulen Generika, verschreibungsfreie Medikamente und Spezialpharmazeutika.

(jg)

Anzeige
Loader-Icon