Kapazitätserhöhung

Sternmaid baut Standort Wittenburg aus

13.07.2016 Der Lohnhersteller Sternmaid investiert in den Bau einer zweiten Produktionsstätte für pulvrige Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel. Der Baubeginn am Standort Wittenburg ist für September 2016 geplant.

Anzeige
Sternmaid baut Standort Wittenburg aus

Lohnhersteller Sternmaid baut ein zweites Werk am Standort Wittenburg. (Bild: Sternmaid)

Das Werk 2 soll am Standort direkt gegenüber von Werk 1 entstehen. Der erste Bauabschnitt umfasst einen 5.000 m² großen Produktions- und Lagerkomplex. Die bebaute Grundfläche des neuen Werks setzt sich aus etwa 2.500 m² Lager, 2.000 m² Produktion sowie 500 m² Technik zusammen. Die Produktionshalle ist zweigeschossig ausgelegt und beinhaltet weitere Ausbaureserven. Mit etwa 40.000 m² verfügt die Grundstücksfläche über weitere Reserven für die folgenden Bauabschnitte. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt knapp ein Jahr, das Investitionsvolumen für 2016/2017 beträgt insgesamt 15 Mio. Euro.

Grund für den Ausbau ist eine stetig wachsende Kapazitätsauslastung des Unternehmens. Die Fläche des aktuellen Werkes ist mit einer eine Ende Juni 2016 in Betrieb gegangenen Mischlinie bereits ausgeschöpft. Werk 1 fokussiert sich zukünftig auf alle Produkte, die an die weiterverarbeitende Industrie gehen, während in Werk 2 alle Konsumentenprodukte hergestellt werden sollen. Daher werden die derzeit genutzten Kleinverpackungsanlagen 2017 in das neue Werk umziehen. Die frei werdenden Flächen werden in Misch- und Abfüllbereiche für den industriellen Bedarf umgewandelt. Angesichts des steigenden Umschlags auf dem Werksgelände entlastet die räumliche Produktionstrennung auch die logistische Situation.

(ak)

Anzeige
Loader-Icon