Markt

Südzucker: Jahresziele erreicht und positiver Ausblick 2016

19.05.2016 Der Mannheimer Zuckerproduzenten Südzucker weist eine positve Bilanz für das Geschäftsjahr 2015 vor. Während der Umsatz leicht zurück ging, stieg das Betriebsergebnis deutlich an. Auch für das Geschäftsjahr 2016 rechnet der Konzern mit einem positiven Ergebnis.

Anzeige
Brain und Südzucker intensivieren Kooperation

Für das Geschäftsjahr 2016/17 erwartet Südzucker einen Erlös von 6,4 bis 6,6 Mrd. Euro. (Bild: Südzucker)

Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2015/16 (1. März 2015 bis 29. Februar 2016) mit 6,4 Mrd. Euro um 6 % unter Vorjahr (6,8 Mrd. Euro). Das operative Konzernergebnis stieg auf 241 Mio. Euro (Vorjahr: 181 Mio. Euro).

Der Umsatz im Segment Zucker lag mit 2.855 (Vorjahr: 3.228) Mio. Euro deutlich unter Vorjahr. Wesentliche Ursache war der erneute Rückgang der durchschnittlichen Quotenzuckererlöse. Dem deutlichen Ergebnisrückgang im Segment Zucker stand eine signifikante Ergebnissteigerung in den Segmenten Spezialitäten und Crop Energies entgegen. Das operative Ergebnis im Segment Frucht lag unter Vorjahr. Die Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter lag am 29. Februar 2016 mit 16.486 (Vorjahr: 17.231) um 4,3 % unter dem Vorjahresstichtag. Den stärksten Rückgang verzeichnete das Segment Zucker aufgrund der Stilllegung der Zuckerraffination in Marseille, Frankreich.

Für das laufende Geschäftsjahr 2016/17 (1. März 2016 bis 28. Februar 2017) rechnet der Konzern mit einem Konzernumsatz von 6,4 bis 6,6 Mrd. Euro. Für das Segment Zucker erwartet das Unternehmen einen Umsatz auf Vorjahresniveau und für das Segment Spezialitäten einen leichten Anstieg. Im Segment Cropenergies Umsatz in einer Bandbreite von 550 bis 625 Mio. Euro und im Segment Frucht rechnen die Mannheimer mit einem deutlichen Zuwachs.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Anzeige
Loader-Icon