CIP

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "CIP".

Bild: Azo Osterburken Wirbelstrom-Siebmaschine

Containment-Ausführung siebt API

Produktbericht03.04.2018 Die Siebmaschine DA Vario Containment von Azo wird zum Sieben pharmazeutischer Wirkstoffe eingesetzt und erfüllt sehr hohe Anforderungen bezüglich des freigesetzten Reststaubgehalts. Dadurch kann sie zum Sieben toxischer Stoffe eingesetzt werden. Siebkorb und die Dosierschnecken können innerhalb des Folienliners unter Containment-Bedingungen gewechselt werden. Der Siebkorb kann zudem über eine Inspektionsluke unter Containment-Bedingungen begutachtet werden. Das mehr

Die Flexflow Strömungs- und Temperatursensoren kontrollieren über den ganzen CIP-Zyklus hinweg die vordefinierte Fließgeschwindigkeit und Temperatur der Reinigungsmittel. Das erhöht die Effizienz, gewährleistet die geforderte Reinigungsqualität und garantiert die Lebensmittelsicherheit. Strömungssensoren für die Überwachung von Reinigungszyklen

CIP im Blick

Fachartikel12.03.2018 Die CIP-Reinigung ist in Pharma- und Lebensmittelprozessen sehr beliebt. Mühevolle Handarbeit wird durch einen automatisierten Prozess ersetzt. In der Praxis stellt sich aber die Frage, wie dokumentiert werden kann, dass die geforderte CIP-Temperatur und die notwendigen Strömungsgeschwindigkeiten eingehalten wurden. mehr

Sicheres Entleeren: Das Transport- und Entleersystem ist für hygienesensible Bereiche konzipiert. Rückstandsarme Entleerung von Fässern reduziert Kontaminationsgefahr

Nur nichts übrig lassen

Fachartikel06.03.2018 Bei der Fassentleerung treten oftmals Probleme mit Restmengen auf. Üblicherweise wird zum Entleeren auf die Bordierung eines Edelstahlfasses ein Trichter mit Klappenventil aufgesetzt und mit einem Spannring gesichert. mehr

Gängige CIP-Systeme schütten leicht zuviel Wasser in den Abfluss. Ein System mit intelligenter Datennutzung kann dies verhindern.  (Bild: Bild: fotobieshutterb – Fotolia) Intelligentes CIP-System für verfahrenstechnische Anlagen

Spülen ohne verschwenden

Fachartikel02.11.2017 Produkte der Lebensmittel- und ganz besonders der pharmazeutischen Industrie unterliegen EU-weit den strengsten Qualitätsvorschriften. Das ist auch leicht nachvollziehbar, schließlich üben diese einen direkten Einfluss auf die Gesundheit der Verbraucher aus. mehr

Ein Pharmaunternehmen wollte seine Produktionslinie für Hustensaft erweitern . Die Herausforderung: Zum einen ist der abzufüllende Saft sehr dickflüssig, zum anderen musste die Anlage in der Lage sein, drei verschiedene Verschlusselemente aufzubringen. Mit der gefundenen Lösung konnte der Betreiber seine Ausbringung mehr als verdoppeln. Dabei unterstützen ihn ein individuell zu programmierendes CIP-System und das automatische Ausschleusen fehlerhafter Produkte. (Bild: Bosch Packaging) Hochviskoses leichtgängig verpackt

Abfüll- und Verpackungslinie für Hustensaft

Fachartikel18.08.2017 Von der Kreisapotheke zum Pharma-Schwergewicht: Das ist der Wandel, den das Wiener Familienunternehmen Kwizda durchlaufen hat. Heute beschäftigt die Kwizda-Gruppe 1.200 Mitarbeiter und beliefert ganz Europa mit ihren Produkten. mehr

(Bild: Jung Process Systems) Die schonende Alternative

Schonendes Fördern anspruchsvoller Medien

Fachartikel14.06.2017 Unter den Verdrängerpumpen nehmen sie einen besonderen Platz ein: Schraubenspindelpumpen. mehr

Der Mitarbeiterschutz steht im Zentrum, wenn es um das Arbeiten mit hochaktiven Stoffen geht. Emissionen ausgeschlossen

Sicherer Transport von Feststoffen in hygienesensiblen Bereichen

Fachartikel16.05.2017 Gerade bei hochwirksamen Substanzen ist es von enormer Wichtigkeit, Ansätze von Wirkstoffen oder Chemikalien innerhalb eines Betriebes sicher transportieren zu können. mehr

Das Ultraschallsystem entstand explizit als Medienwächter zum Überwachen bei Befüllvorgängen von Chemikalien. (Bild: Flexim) Eingriffsfreier Erkennungsdienst

Sichere Medienerkennung bei Befüll- und Umfüllvorgängen

Fachartikel20.02.2017 Hygiene ist in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie oberstes Gebot. Entsprechend sind CIP und SIP selbstverständlicher Bestandteil der Produktion. mehr

Mikrobielle Analyse in Echtzeit Messsystem für Pharmawasser

Mikrobielle Analyse in Echtzeit

Produktbericht12.01.2017 Mit dem Online-7000RMS (Real-time Microbial System) von Mettler-Toledo können Anwender Mikroorganismen und inerte Partikel kontinuierlich bestimmen. mehr

Pharmaschlauch Elapharm Standhaft und hygienisch

Pharmaschlauch Elapharm

Produktbericht01.01.2017 Pharma-Schlauchleitungen müssen unterschiedlichen Arzneimittelstoffen und dauerhaft anspruchsvollen Reinigungsprozessen (CIP und SIP) standhalten. Elaflex hat auf die in den letzten Jahren gestiegenen Anforderungen der Industrie reagiert und bietet seit 2013 eine Schlauchtype an, die ein gleichbleibend hohes Niveau der Prozessabläufe sichert. mehr

Reinigungsanlagen, die mehr als reinigen Hygienedesign vermeidet Kontaminationsrisiken

Reinigungsanlagen, die mehr als reinigen

Fachartikel25.10.2016 Moderne Equipment- und Containerreinigungsanlagen reinigen nicht nur einfach, sondern leisten einen aktive Beitrag zur Produktsicherheit sowie eine zuverlässigen Prozessvalidierung. mehr

Eine saubere Investition Die Produktion mit CIP/SIP-Komponenten vereinfachen

Eine saubere Investition

Fachartikel06.10.2016 Auch wenn Industrie 4.0 es auf die Spitze treibt: Der Automatisierungsgrad pharmazeutischer Abfüll- und Verpackungsanlagen hat sich bereits in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich erhöht. mehr

Auf die Klappe kommt es an Schnittstellen für Containment-Anlagen

Auf die Klappe kommt es an

Fachartikel05.10.2016 Die Wirkstoffe in der Pharma-Industrie werden immer potenter; womit auch der Bedarf bezüglich Containment-Lösungen steigt. Welche Lösungen es hier speziell im Verpackungsbereich gibt, lesen Sie in unserem Übersichtsbeitrag. mehr

Plattenfeder-Manometer PG43SA-S Auch unter Druck steril

Plattenfeder-Manometer PG43SA-S

Produktbericht21.03.2016 Mit hygienegerechtem Gehäusedesign und kleinen Prozessanschlüssen ist das Plattenfeder-Manometer PG43SA-S von Wika auf die Anforderungen der sterilen Verfahrenstechnik zugeschnitten. mehr

Trockner Pressofiltro Filterreinigung mit Volldampf

Trockner Pressofiltro

Produktbericht16.03.2016 Die dampfsterilisierbaren Pressofiltro Rührdrucknutschen und Filtertrockner der Marke Comber sind auf vollständige Sterilität während des gesamten Prozessablaufs ausgelegt, von der Inertisierung über die Beschickung mit Suspension, Filtration, Waschen und Trocknen bis zum Austrag des trockenen Produktes. mehr

Rückstandsfreie Reinigung von Rohrleitungen und Komponenten Alles clean oder was?

Rückstandsfreie Reinigung von Rohrleitungen und Komponenten

Fachartikel03.06.2015 Bloß keinen Schmutz riskieren! Einfache Rückschlagventile sind für den Einsatz in Lebensmittel- und Pharmaindustrie nicht geeignet. Die Gründe hierfür sind vielfältig. mehr

Instrumentierung im hygienischen Umfeld Sauber bleiben

Instrumentierung im hygienischen Umfeld

Fachartikel05.09.2014 Der Kerngedanke einer hygienegerechten Produktion ist schnell formuliert: Prinzipiell geht es darum, durch bestimmte Maßnahmen zu verhindern, dass biologisch aktives Material, beispielsweise Keime, Mikroben oder giftige Stoffwechselprodukte bestimmter Bakterien oder Pilze ein Produkt kontaminieren und anschließend in den menschlichen Körper gelangen. Eine Prophylaxe vor Keimvermehrungen beruht auf umfangreichen Reinigungsmaßnahmen in den Produktionsbetrieben. mehr

P+F-Trendbericht Containment in der Produktion Die Unberührbaren

P+F-Trendbericht Containment in der Produktion

Fachartikel26.06.2013 Sei es der Bereich Pharma, Lebensmittel oder die chemische Industrie: überall wo Unternehmen potente oder empfindliche Stoffe handhaben, sind Berührungspunkte zwischen Produktion und Umwelt zu vermeiden. „Gutes Containment im Produktionsprozess bedeutet weniger Staubbelastung der Arbeitsräume und somit geringeren Aufwand für Mitarbeiterschutz, Entlüftung, Filtermaßnahmen und Explosionsschutz. Es bedeutet aber auch weniger Produktverlust, was bei teuren Ingredienzien einen enormen Einspareffekt bewirken kann“, fasst Sabine Neumann, Verkaufsberaterin bei Walter Cleaning Systems, die wichtigsten Punkte zusammen. Um ein solches ‚gutes‘ Containment erreichen zu können, sollten Anwender ihre Produktion zusammenhängend, also verschiedene Anlagenteile als Einheit, konzipieren. Doch im Alltag werden diese Schnittstellen für den Betreiber oft zu Problemstellen. mehr

Komplette Elimination von Sprühschatten in Bioreaktoren Auf hohem Niveau

Komplette Elimination von Sprühschatten in Bioreaktoren

Fachartikel10.10.2012 Ein möglichst vollständig automatisierter und lückenlos validierter CIP (Cleaning-In-Place)-Prozess ist eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb von pharmazeutischen und biotechnologischen Anlagen. Dabei ist die Reinigung ebenso strengen Qualitätskriterien unterworfen wie der Produktionsschritt selbst. Speziell für den CIP-Prozess konzipierte Komponenten wie das Jet CIP Valve erhöhen die Qualität der Reinigung und ermöglichen höchste Validierungsstandards. mehr

Versteckte Potenziale finden Auswahl und Optimierung von CIP-Anlagen

Versteckte Potenziale finden

Fachartikel31.10.2011 In der Pharmaindustrie sind heutzutage verschiedenste CIP-Anlagen (Cleaning In Place) mit mehr oder weniger effizienten Prozessbedingungen im Einsatz. Aus den Erfahrunges des Planers lassen CIP-Prozesse noch Spielraum für lohnenswerte Optimierungen: Betreiber profitieren beispielsweise von kürzeren Abläufen, einer verbesserten Anlagenverfügbarkeit und weniger Energieverbrauch – bei gleichbleibender Produktsicherheit. mehr



Loader-Icon