SKAN

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "SKAN".

Containment-Messungen in einem speziell eingerichteten Raum im Kundenzentrum des Tablettenpressen-Herstellers Fette Compacting in Schwarzenbek. (Bild: Fette) ISPE-Jubiläums-Workshop fokussiert Expositionsmessung

Containment wird messbar

Fachartikel18.04.2018 Hochaktive oder hochgefährliche pharmazeutische Produkte haben in den letzten Jahren zusätzlich an Bedeutung gewonnen. mehr

Die Materialschleusen werden für den kon-trollierten Transfer von Produkten, Werkstoffen und Ausrüstung in einen Reinraum höherer Reinheitsklasse eingesetzt. Materialschleuse mit H2O2-Dekontaminationsprozess und integrierter Katalysatortechnologie

Sichere Dekontamination in der Schleuse

Fachartikel24.01.2018 Wasserstoffperoxid wird in der pharmazeutischen Industrie zur Dekontamination eingesetzt. Das äusserst reaktive Oxidationsmittel darf jedoch nicht mit Mensch, Reagenzien oder pharmazeutischen Produkten in Kontakt kommen. mehr

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Aus diesem Grund kommen in  vielen Containment-Anwendungen Prüfgeräte für Handschuhe  zum Einsatz, wie sie auch das Unternehmen Skan vertreibt. Mittlerweile hat der Hersteller bereits 1.000 solcher Prüfgeräte verkauft.  (Bild: Skan) Arbeitssicherheit

1.000 Handschuh-Prüfgeräte verkauft: Skan meldet Meilenstein

News11.08.2017 Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Aus diesem Grund kommen in vielen Containment-Anwendungen Prüfgeräte für Handschuhe zum Einsatz, wie sie auch das Unternehmen Skan vertreibt. Mittlerweile hat der Hersteller bereits 1.000 solcher Prüfgeräte verkauft. mehr

Richard Denk hat Maschinenbautechnik studiert und arbeitet bei der Firma Skan mit Sitz in Allschwil, CH, als Leiter Vertrieb Containment zur Herstellung von hochaktiven oder hochgefährlichen Substanzen. Denk gründete in 2008 die Containment Expertengruppe der ISPE DACH, die im September 2015 das Containment-Handbuch publiziert hat. Weiterhin ist Denk Autor beim Maas&Peiter GMP Verlag zum Thema Containment und Hygienic Design sowie einer der Autoren des ISPE Oral Solid Dosage Baseline Guide. Richard Denk beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit der Thematik Herstellung hochaktiver/hochgefährlicher Substanzen und hat hierzu auch die Containment-Pyramide entwickelt. (Bild: Skan) „Es herrscht viel Unsicherheit“

Interview mit Richard Denk, Gründer der ISPE-Expertengruppe Containment

Fachartikel16.05.2017 Containment ist ein Thema, das Pharmazeuten bereits seit geraumer Zeit beschäftigt. Doch der generelle Trend hin zu immer hochaktiveren Stoffen führt dazu, dass Betreiber immer ausgefeiltere Lösungen benötigen, um die Trennung von Produkt und Mensch sicher umsetzen zu können. Hier unterstützt die ISPE bei Fragestellungen des praktischen Alltags. mehr

Die Wirkstoffe in der Pharmazie werden immer aktiver – und damit gefährlich für das Personal. (Bild: joebakal + Marlee – Fotolia) Die Dosis macht das Gift

Kleinmengen-Verblisterung von hochgefährlichen Substanzen

Fachartikel09.05.2017 Personalisierte Medizin, neue Krebstherapien wie ADC (Antibody Drug Conjugates), Highly Potent Bios oder neue Generationen von hochaktiven Substanzen. mehr

Praxistagung: Containment in Chemie- und Pharmaproduktion Veranstaltung

Praxistagung Containment: Das sind die Referenten

News23.01.2017 Am 23. Mai 2017 ist es soweit, dann findet die Praxistagung Containment statt – eine Gemeinschaftsveranstaltung von PTS und der Redaktion CHEMIE TECHNIK / Pharma+Food. Jetzt ist die Liste der Vortragenden komplett. mehr

Containment-Lösungen für Verpackungsmaschinen Sauber verpackt

Containment-Lösungen für Verpackungsmaschinen

Fachartikel23.12.2016 Wachstum und kein Ende in Sicht: Innerhalb nur eines Jahrzehnts wuchs der Anteil hochpotenter Wirkstoffe in der Pharmaindustrie von 5 auf 30 % – und damit auch der Bedarf an Sicherheitslösungen für Produkt und Personal. mehr

Isolator PSI-L Universeller Sterilarbeitsplatz

Isolator PSI-L

Produktbericht20.08.2015 Der Pharmaceutical Safety Isolator L-Flange, PSI-L von Skan ist ein modulares Isolator-System mit einem L-förmigen Flansch, der es ermöglicht, die Arbeitsausstattung schnell zu wechseln. Der kurze Dekontaminationszyklus und der Rückluftfilter (Fipa) machen ihn zu einem universellen Steril-Arbeitsplatz für aseptische und hochaktive pharmazeutische Produkte. mehr

Containment meets GMP Kein Widerspruch

Containment meets GMP

Fachartikel30.07.2015 Die Anforderungen in Bezug auf GMP sind oftmals kontrovers zu den Anforderungen an Containment. Geht es bei GMP in erster Linie um den Produktschutz fordert Containment vor allem Mitarbeiterschutz in der pharmazeutischen Produktion. mehr

Mit Reinraumtechnik steril und vorschriftsmäßig produzieren Auf der sicheren Seite

Mit Reinraumtechnik steril und vorschriftsmäßig produzieren

Fachartikel06.05.2015 Wenn schon das kleinste Staubkorn Ergebnisse verfälscht, wenn toxische Stoffe die Gesundheit bedrohen, wenn Wirkstoffe exakt verarbeitet werden müssen - dann sorgen Isolatoren für perfekte Sicherheit und sterile Arbeitsbedingungen. mehr

Isolatorsystem Mit modularer Fülltechnik

Isolatorsystem

Produktbericht25.02.2014 Viele neue Wirkstoffe in der pharmazeutischen Industrie entstammen heute der Biotechnologie und können in der Endverpackung nicht sterilisiert werden, da sie die, für die thermische Sterilisation benötigen Temperaturen nicht vertragen. mehr

Groninger und Skan unterzeichnen Kooperationsvertrag

Groninger und Skan unterzeichnen Kooperationsvertrag

News24.08.2011 Der Spezialmaschinenbauer Groninger und Skan, ein Anbieter von Isoliertechnik, haben ihre langjährige Zusammenarbeit gefestigt und einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. mehr

Bausch+Ströbel und SKAN schließen Kooperationsvertrag ab

Bausch+Ströbel und SKAN schließen Kooperationsvertrag ab

News17.06.2011 Mit der Vertragsunterzeichnung während der Interpack in Düsseldorf ist es nun offiziell: Der Spezialmaschinenhersteller Bausch+Ströbel und SKAN, die Spezialistin der Isolatortechnologie, werden künftig eng im Bereich Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von isolierten aseptischen und aseptisch-toxischen Abfüllanlagen zusammenarbeiten. mehr



Loader-Icon