Seltene Kopfwäsche

Tintenstrahl-Drucker Linx 8900

20.11.2019 Der Tintenstrahl-Drucker Linx 8900 von Bluhm Systeme druckt bis zu drei Zeilen auf Produkte und Verpackungen, weshalb er insbesondere für die Chargen- und MHD-Kennzeichnung geeignet ist. Mit seinen langen Druckkopfreinigungs- und Wartungsintervallen ist das Gerät besonders pflegeleicht.

Entscheider-Facts

  • wartungsarm
  • geringer Platzbedarf
  • druckt drei Zeilen
Bluhm 1911pf004_Linx 8900

Über einen großen Touchscreen lässt sich der Drucker leicht bedienen. (Bild: Bluhm Systeme)

Der Druckkopf muss durchschnittlich nur alle drei Monate gereinigt werden. Das Gerät ist darüber hinaus leicht bedienbar und besitzt einen Touchscreen sowie eine Produktionsdurchsatz-Anzeige. Diese Daten sowie Daten über Produktionsstopps sind zur Analyse auch auf USB speicherbar. Die Verbrauchsmaterialien prüft das Gerät automatisch. Nach der ersten Niedrigstand-Meldung läuft die Produktion noch acht Stunden unterbrechungsfrei weiter.

Auch wenn eine Wartung ansteht, muss dennoch nicht sofort die Produktion gestoppt werden – der Drucker kündigt den anstehenden Servicetermin rechtzeitig an und druckt noch drei Monate über den Wartungstermin hinaus. Die Wartung erfordert dabei keinen externen Service-Techniker, sondern lässt sich mit der Unterstützung von Bildschirm-Hilfetexten vom Bediener selbst in ca. 30 Minuten durchführen.

Durch seine schmalen Standfläche und der Möglichkeit zur Wandmontage findet der Drucker auch in engen Produktionsumgebungen Platz. Mit der optionalen Druckkopfzuleitung von 4 oder 6 m muss er nicht zwingend an der Linie stehen. Das Gerät ist für Umfeldtemperaturen von 0 bis 50 °C geeignet.

 

 

Loader-Icon