Auftragseingang Maschinenbau

Uneinheitliche Entwicklung bei Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen

14.08.2019 Der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen des VDMA stieg im Juni 2019 um real 1 % über den Vorjahreswert. Dieser geringfügige Anstieg täuscht jedoch über eine stark unterschiedliche Entwicklung der beiden Teilbranchen hinweg.

Die offene Kiste Kisten Verpackungen Kartons

Minus 8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnete der VDMA beim Auftragseingang für Lebensmittel- und Verpackungsmaschinen im ersten Halbjahr 2019. (Bild: Beermedia – Adobe Stock)

Die Bestellungen aus dem Inland stiegen um 14 %, aus dem Ausland lagen sie auf Vorjahresniveau. Dabei blieben die Bestellungen aus den Euro-Partnerländern um 25 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Aus den Nicht Euro-Ländern stiegen die Bestellungen um 8 %. Für das erste Halbjahr 2019 liegt der Auftragseingang im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen des VDMA bei minus 8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Inland plus 8, Ausland minus 10 %). Allmählich wird die Minusrate kleiner.

Nahrungsmittel runter, Verpackungen rauf

Die getrennte Betrachtung der Teilbranchen Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) ergibt jedoch ein sehr unterschiedliches Bild: So zeigt der Auftragseingang Nahrungsmittelmaschinen im Juni ein Minus von 18 % im Vorjahresvergleich. Das Inlandsgeschäft lag um 7 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres, die Auslandsbestellungen sanken um 20 % (Euro-Partnerländer minus 31, Nicht Euro-Länder minus 18 %) unter den relativ hohen Vorjahreswert. Im 1. Halbjahr liegt der Auftragseingang Nahrungsmittelmaschinen um real 12 % unter dem Vorjahresniveau (Inland minus 10, Ausland plus 11 %).

Bei den Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) lag der Auftragseingang im Juni um insgesamt 11 % über dem Vorjahreswert. Dabei stiegen die Inlandsbestellungen um 31 %. Aus dem Ausland stieg die Nachfrage um 7 % (Euro-Partnerländer plus 3, Nicht Euro-Länder plus 8 %). Im 1. Halbjahr liegt der Auftragseingang bei Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) damit um real 1 % unter der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland plus 27, Ausland minus 4 %).

Loader-Icon