Metalldetektierbare Kunststoffe
Für alle drei Produkte werden Halbzeuge als extrudierte Stangen oder Platten in verschiedenen Größen angeboten (Bild: Quadrant)

Für alle drei Produkte werden Halbzeuge als extrudierte Stangen oder Platten in verschiedenen Größen angeboten (Bild: Quadrant)

Metalldetektoren sind die wirtschaftlichsten, zuverlässigsten und somit auch am häufigsten eingesetzten Vorrichtungen zum Erkennen von möglichen Verunreinigungen. Zu den drei neuen MD-modifizierten Kunststoffen gehören Tivar MD auf der Grundlage von ultrahochmolekularem Polyethylen (PE-UHMW), Acetron MD auf der Grundlage von POM sowie Nylatron MD auf der Grundlage von PA 6. Acetron MD und Nylatron MD sind in blauer Farbe erhältlich, um neben der Metalldetektion auch eine optische Erkennung zu ermöglichen; eine Detektion durch Röntgenstrahlen ist ebenfalls möglich. Tivar MD steht in grauer Farbe zur Verfügung. Alle Werkstoffe bieten die geforderte Detektierbarkeit von Metall bis zu 3 x 3 x 3 mm kleinen Partikeln. Jeder von ihnen verfügt neben der lebensmittelrechtlichen Zulassung nach EU Richtlinie 2002/72/EC (und den Normen der FDA) über verschiedene spezifische Vorteile, darunter hohe Schlag- und Verschleißfestigkeit sowie gute Zerspanbarkeit.

Powtech 2011 Halle 6 – 266

 


 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?