Siemens Healthineers hat mit der weltweiten Auslieferung seines Antikörpertests begonnen, u.a. in den USA, wo das Unternehmen die größte installierte Basis an Analysesystemen hat.

Siemens Healthineers hat mit der weltweiten Auslieferung seines Antikörpertests begonnen, u.a. in den USA, wo das Unternehmen die größte installierte Basis an Analysesystemen hat. Bild: Siemens Healthineers

Wie die Financial Times berichtet, hat das Unternehmen in der vergangenen Woche von europäischen und amerikanischen Behörden die Zulassung für die Testkits erhalten. Mit den neuesten Maschinen des Herstellers können bis zu 440 Proben pro Stunde analysiert werden. Auch der Schweizer Pharmakonzern Roche hat bereits einen Antikörpertest im Markt, dessen Geräte sollen bis zu 300 Proben pro Stunde verarbeiten können.

(as)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?