Von Schenck Process zu DS Smith

Väth wird Chef von DS Smith Packaging

11.02.2020 Der Verpackungshersteller DS Smith hat sich im Bereich Packaging in Deutschland und der Schweiz personell neu aufgestellt: Seit Ende Januar verantwortet Uwe Väth als Managing Director die Weiterentwicklung beider Märkte.

Mit der Neubesetzung will DS Smith der besonderen Bedeutung des deutschen Verpackungsmarktes Rechnung tragen, welcher zu den größten in Europa zählt. Philip Bautil, der bisher als Managing Director neben Belgien, den Niederlanden und Luxemburg (Benelux) auch Deutschland und die Schweiz verantwortete, soll sich künftig ganz auf Benelux konzentrieren.

Uwe Väth, neuer Managing Director Deutschland und Schweiz bei DS Smith Packaging. (Bild: DS Smith)

Uwe Väth, neuer Managing Director Deutschland und Schweiz bei DS Smith Packaging.
(Bild: DS Smith)

Uwe Väth war zuletzt seit 2015 als Vice President für die Leitung des Bereichs Operations bei Schenck Process verantwortlich, zu dem neben Fertigung und Supply Chain auch der weltweite Einkauf gehörte. Er war zuvor über 10 Jahre bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers AG in Frankfurt tätig, wo er die Strategy- und Operations-Sparte mit aufgebaut hat und unter anderem Projekte in den Bereichen Supply Chain, Einkauf, Qualität und Logistik umsetzte.

Nach seinem Studium zum Diplom-Ingenieur begann Väth seine Laufbahn bei der heute zu Procter & Gamble gehörenden Braun GmbH, wo er zum Schluss als Leiter für den Bereich Prozess- und Qualitätstechnik Produktion tätig war. Berufsbegleitend absolvierte er in dieser Zeit seinen Master in Business Administration an der Boston University und der Universität Würzburg.

(as)

Die 7 größten Pharmaunternehmen der Welt

Loader-Icon