- Anzeige -
jetzt 3x schneller

VarioSys: Flexible Lösungen für die pharmazeutische Verarbeitung

13.07.2020 Die neue Version des VarioSys Isolators (PSI-L 2.0) besticht durch die eingebauten Katalysatoren, hocheffiziente Filterpatronen (FiPa) sowie das patentierte SKANFOG Flow System. Höchste Prozesssicherheit durch verlässliche Zyklen mit geringerem H2O2 Verbrauch und allem voran eine deutlich reduzierte Zykluszeit des gesamten Systems. Das neue Design besticht nicht nur optisch, es ist zudem auch sehr einfach zu Reinigen und zu Bedienen.

All diese Features gepaart mit dem einzigartigen L-förmigen Flansch, der einen sehr schnellen Austausch der passgenauen Module ermöglicht, sorgen für eine universelle und sterile Arbeitsumgebung für aseptische und/oder hochaktive pharmazeutische Produkte. Bei hochaktiven Produkten bietet das System passende Optionen zur sicheren Umsetzung des Prozesses.

Die zunehmende Prozessautomatisierung stellt Hersteller sowie Lieferanten vor neue Herausforderungen, auch im Bereich der Anlagensicherheit. Um eine höchstmögliche Prozesssicherheit zu gewährleisten, bietet der VarioSys Isolator eine spezielle Option für die Integration von Robotern innerhalb des Isolators. Teile hiervon sind u.a. eine verstärkte Arbeitskammer sowie ein Eingriffsschutz und eine spezielle Frontscheibe.

Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten

Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Module erlauben es, den Anforderungen unterschiedlichster Fertigungsprozesse gerecht zu werden. Die Module sind innerhalb der Isolatoren einfach und schnell austauschbar. Je nach Fertigungsprozess kann das System über ein Mousehole, die schnelle Schleuse SARA-XL oder einen Sterilisiertunnel beladen werden. Die Ausbringung der Produkte und Teile erfolgt über ein Mousehole, die schnelle Schleuse oder ein Bag-Out-System. Weiter können im Isolator ein oder mehrere Gefriertrockner in verschiedenen Grössen integriert werden was die Anwendungsgebiete des Systems wertvoll erweitert.

Merkmale

  • Isolator mit schnell und einfach austauschbaren Modulen
  • Die Verwendung einer leeren Flanschplatte garantiert ein Maximum an Flexibilität, auch bei der Anpassung an zukünftige Prozesse
  • Aseptische Produktion durch H2O2-Dekontamination des Isolators
  • Toxische Prozesse können abgebildet werden
  • Robotersicherheit zur Risikominimierung auf Seiten des Operators und des Prozesses
  • Schnelle H2O2-Dekontamination der Materialschleuse mit der SKANFOG Technologie
  • Ausgezeichneter Bedienerschutz durch sicher austauschbare FIPA Filter
  • Geeignet für viele unterschiedliche Größen und Arten von Ready-to-Use Packmitteln

Weitere Informationen unter: skan.ch/de/

 

Loader-Icon