Whitepaper:
Hygienisches Wiegen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Maschinen, Anlagen und Komponenten in der Pharma- und Food-Industrie unterliegen hohen Anforderungen. Insbesondere wenn es darum geht, kaltaseptisches Dosieren, Abfüllen und Verpacken zu gewährleisten. Erfahren Sie in diesem Whitepaper, was bei der Auswahl und dem Design von Wägezellen für diese Art von Anwendung beachtet werden muss und wie sich eine komplette hygienische Messkette in der Praxis aufbauen lässt.

Bilder: ©gmlykin/shutterstock.com; ©Hottinger Brüel & Kjaer GmbH

Der Verzicht auf energieintensive Sterilisationsprozesse und insbesondere auf Konservierungsmittel senkt einerseits Kosten, erfordert aber gleichzeitig eine kontaminationsfreie Arbeitsumgebung.

In den Abfüllanlagen der Pharma- und Lebensmittelindustrie werden Wägezellen unmittelbar im aseptischen Bereich eingesetzt. Sie werden je nach Anwendungsfall mit individuellen Wägetischen oder Gefäßhalterungen bestückt und sind somit direkt den Umgebungsbedingungen ausgesetzt. Für die Auslegung dieser Sensorikkomponenten gelten daher hinsichtlich Präzision und Design einige besondere Anforderungen.

Eine Unterscheidung von Wägezellen erfolgt unter anderem nach den unterschiedlichen Anforderungen spezifischer Einsatzgebiete. Daraus ergeben sich drei Klassifizierungen:

  • Clean dazu zählen z.B. Wägezellen aus rostfreiem Edelstahl
  • Hygienic Wägezellen dieser Kategorie sind hermetisch gekapselt
  • Aseptic Komponenten dieser Kategorie erfüllen die strengsten Auflagen und sind nach EHEDG zugelassen

Darüber hinaus gibt es weitere wichtige Eigenschaften, Anforderungen und gesetzliche Richtlinien, die Wägezellen erfüllen müssen.

Im Bereich Wägezellen stattet HBK seine komplette Sensorik über alle Kategorien hinweg nach diesen Maßgaben aus. Das breit aufgestellte Angebot an Sensorik mit Nennlasten zwischen 300 g und 300 kg bietet Lösungen für praktisch alle Einsatzgebiete. Kundenspezifische Konfiguration, z.B. hinsichtlich Kabellängen oder Elektronik, erweitert die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich. Bei Bedarf konfiguriert HBK die gesamte Messkette, um Kontamination zu minimieren und berücksichtigt länderspezifische Vorgaben hinsichtlich der Schutzklassen.

Das Whitepaper geht auf diese Herausforderungen ein und ist ein wichtiger Leitfaden zur Umsetzung von hygienischen wägetechnischen Prozessen.

Präsentiert von:

Logo HBK