Cybesecurity

Wie Sie Gefahren für die IT-Sicherheit im Home Office reduzieren

Pharma
Food
Kosmetik
Chemie
Planer
Betreiber
Einkäufer
Manager

01.11.2020 Das Home Office wird zunehmend zu einem Sicherheitsrisiko für die Unternehmens-IT. Der Cybersecurity-Dienstleister Rohde & Schwarz Cybersecurity hat eine Liste der Gefahren erstellt: von A wie „Arbeitsplatz“ bis Z wie „Zero-Day-Exploit“.

Entscheider-Facts

  • Ein Homeoffice-Arbeitsplatz bringt etliche Gefahren für die Unternehmens-IT mit sich.
  • Neben USB-Sticks unbekannter Herkunft kann auch eine unzureichend gesicherte WLAN-Verbindung zum Problem werden.
  • Die Nutzung privater Hardware mit schlechtem Update-Zustand gehört ebenfalls zu den IT-Risiken.
Double exposure of desktop with computer and lock icon hologram. Concept of data safety.

Bild: peshkova – stock.adobe.com

Den gesamten Beitrag können Sie auf dem Portal unserer Schwesterzeitschrift Chemie-Technik lesen.

 

Heftausgabe: Pharma+Food November 2020

Über den Autor

Eva Wagenbach, Möller PR für Rohde&Schwarz Cybersecurity
Loader-Icon