Neue Geschäftsausrichtung

Arla verkauft Käsewerk in Sonthofen

05.04.2018 Die Molkereigenossenschaft Arla Foods hat angekündigt, ihr Käsewerk in Sonthofen an die Allgäuer Hof-Milch zu verkaufen. Die Produktion und der Vertrieb der dort hergestellten Käsespezialitäten passen laut Arla nicht mehr zur Geschäftsausrichtung des Unternehmens.

Anzeige
Das Arla-Werk in Sonthofen soll an die Allgäuer Hof-Milch gehen. (Bild: Arla Foods)

Das Arla-Werk in Sonthofen soll an die Allgäuer Hof-Milch gehen. (Bild: Arla Foods)

Auch der Pachtvertrag einer Sennerei in Wertach soll auf die Käuferin übergehen. Dies sieht eine Absichtserklärung vor, die beide Unternehmen unterzeichnet haben. Arla stellt in Sonthofen und Wertach vor allem Berg-, Rotwein- und Weißbierkäse mit einer Kapazität von 5.000 bzw. 100 t/a her. Die Allgäuer Hof-Milch wird die Produktion bis auf Weiteres fortführen, damit Arla die noch laufenden Lieferverträge gegenüber dem Handel erfüllen kann.

Alle 61 Produktionsmitarbeiter werden weiterbeschäftigt, auch den meisten Angestellten in der Verwaltung wollen die beiden Unternehmen ein Angebot machen. Die Transaktion soll spätestens bis zum 1. Mai 2018 abgeschlossen sein. Auch für den zweiten Standort im Allgäu, Bad Wörishofen, prüft Arla derzeit einen Verkauf.

 

(jg)

Anzeige
Loader-Icon